Herzlich willkommen bei

Bayer in Weimar

 

Das Supply Center Weimar

Die Bayer Weimar GmbH und Co. KG ist ein in Weimar ansässiger, rechtlich eigenständiger pharmazeutischer Standort und gehört als 100-prozentige Tochtergesellschaft zum Bayer Konzern.

Mit rund 530 Mitarbeitern stellt der Standort hormonhaltige, feste Arzneiformen für die nationalen und internationalen Märkte der Bayer AG her. Die Verpackung erfolgt in traditionelle Blister (Durchdrückpackungen aus Kunststoff- und Aluminiumfolie) sowie in innovative Wallets.

Das 1994 eröffnete Werk in Weimar ist Firmensitz und Standort für Produktion, Qualitätskontrolle und Verpackung. Durch konsequente Investition in ein modernes computergestütztes, integriertes System zur Fabrikleitplanung und zum Produktionsmanagement werden alle Abläufe im Unternehmen, von der Planung, über Bestellung und Wareneingang, Lagerung, Fertigung bis zu Qualitätskontrolle und Versand auf optimale Weise gesteuert. Das Unternehmen erreicht so eine hohe Flexibilität und Reaktionsbereitschaft auf Kundenwünsche, bei gleichzeitig wettbewerbsfähigen Kosten und der herausragenden Qualität, die bei pharmazeutischen Produkten unerlässlich ist.

Der Standort verfügt über alle zu einer Steuerung der Geschäftsprozesse erforderlichen Unternehmensfunktionen. Die Bereiche Supply Chain Management (Produktionsplanung, Lager und Versand), Production Bulk, Production Packaging, Engineering (inkl. IT), Quality, Human Resources (Beschaffung, Entwicklung und Betreuung), Controlling und Operational Excellence berichten direkt an die Geschäftsleitung des Unternehmens.

Historie - die Geschichte unseres Unternehmens

1950

Gründung des VEB Jenapharm durch die Regierung der DDR „zur Hebung der öffentlichen Gesundheit“.

1991

Die GEHE AG erwirbt die Jenapharm GmbH von der TREUHAND

1994

Einweihung der neuen Produktionsstätte für feste Arzneiformen in Weimar (als Teil der Jenapharm)

1995

Umwandlung des Werks in Weimar in eine private Gesellschaft (Profit Center) für Lohnherstellung als Tochtergesellschaft der GEHE AG

1996

Die Schering AG erwirbt die Mehrheit der Jenapharm Gruppe (Joint Venture mit GEHE)

2006

Die Muttergesellschaft Schering AG wird von der Bayer AG übernommen und firmiert nun unter dem Namen Bayer Schering Pharma AG

2011 Umfirmierung in Bayer Weimar GmbH und Co. KG.

Stellenausschreibungen:

Unser Standort erbringt für die Bayer AG Dienstleistungen als Lohnhersteller für die Produktbereitstellung von hormonhaltigen festen Arzneiformen.

Dabei sind wir von der Beschaffung der Ausgangsstoffe über die Herstellung und Verpackung der Arzneimittel bis einschließlich Qualitätskontrolle, Freigabe, Lagerung und Versand aller Produkte zuständig.

Eine Bewerbung ist online möglich.

Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie hier: 
https://career.bayer.com/de/career

Ausbildung:

Wir bilden Nachwuchskräfte in den folgenden Ausbildungsberufen aus:

  • Pharmakanten
  • Mechatroniker
  • Chemielaboranten
  • Fachkraft für Lagerlogistik

Hier finden Sie uns:

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Nutzen Sie hierfür einfach das folgende Kontaktformular.
Alternativ erreichen Sie uns auch unter der nebenstehenden Anschrift.

Kontakt

Ihre Anfrage (Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.)

Menschen reagieren unterschiedlich auf Medikamente und deren Wirkstoffe. Deswegen können nicht alle mögliche Nebenwirkungen eines Produktes während der Entwicklung, nicht mal in den umfassendsten klinischen Studien, festgestellt werden. Für die Patienten- und Medikamentensicherheit (Pharmakovigilanz) ist es jedoch von höchster Bedeutung, Nebenwirkungen aller Art zu erfassen, unabhängig davon wie oft diese in absoluten Zahlen vorkommen können.

Für Bayer als global tätiges Pharma-Unternehmen ist die Patienten – und Medikamentensicherheit von herausragender Bedeutung und geht weit über die einfache Einhaltung weltweiter Vorgaben hinaus. Damit Bayer aktuelle Informationen über die Sicherheit seiner Produkte bereitstellen kann, ist Ihre Unterstützung unerlässlich, egal ob Sie Kunde, Patient oder im Gesundheitsbereich tätig sind.

Wenn Sie Nebenwirkungen oder Qualitätsbeanstandungen melden wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker, die örtliche Gesundheitsbehörde oder nutzen Sie unsere Website zur Meldung von Nebenwirkungen.

 

Bayer ist sich darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer Websites ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns über das Kontaktformular mitteilen, ausschließlich in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.