Relevante Positionen

Verhaltenskodex für verantwortungsvolles Lobbying

Transparenz und Offenheit sind Leitprinzipien für unsere Lobbyarbeit. Die politische Interessenvertretung von Bayer wird von den nachfolgenden Grundsätzen geleitet, die auch für unsere Berater in diesem Bereich gelten:

Bayer achtet und befolgt die Gesetze aller Länder, in denen das Unternehmen Lobbying betreibt.

Lobbyisten des Unternehmens und Berater sind verpflichtet

  1. sich namentlich und als Vertreter des Bayer-Konzerns zu erkennen zu geben;

  2. sich zwecks Registrierung (sofern vorgesehen) wahrheitsgemäß als Bayer-Mitarbeiter oder von Bayer Beauftragter darzustellen, um gegenüber Dritten und/oder öffentlich Bediensteten transparent zu sein;

  3. offen die Geschäftsinteressen des Unternehmens zu erklären;

  4. sicherzustellen, dass die bereitgestellten Informationen den aktuellen Wissensstand des Unternehmens widerspiegeln, vollständig, faktenbasiert und nicht irreführend sind;

  5. transparent und ehrlich zu sein, wenn sie Informationen über den Zweck des Antrags einholen, oder versuchen Informationen darüber zu erhalten;

  6. öffentlich Bedienstete nicht dazu zu verleiten, gegen die für sie geltenden Regeln und Verhaltensnormen zu verstoßen.
Verhaltenskodex für verantwortungsvolles LobbyingZoom image

Falls das Unternehmen ehemalige öffentlich Bedienstete beschäftigt, respektieren wir
deren Pflicht, die für sie geltenden Regeln einzuhalten und ihrer Geheimhaltungspflicht zu genügen.

Bayer – bzw. seine Lobbyisten – trägt sich in Lobbyistenregister öffentlicher Institutionen ein (sofern vorhanden) und legt die relevanten Gesamtkosten für die Lobbyarbeit offen.

An politische Parteien, Politiker oder Bewerber um ein politisches Amt leistet Bayer als Unternehmen keine Spenden; ausgenommen hiervon sind politische Spenden in den Vereinigten Staaten auf der Ebene der Bundesstaaten. Bayer gestattet in den Vereinigten Staaten politische Spenden auf der Ebene der Bundesstaaten zur Unterstützung von Kandidaten und Wahlen, um seiner Rolle als Corporate Citizen gerecht zu werden. Die Spenden sind nur unter strengen Voraussetzungen und mit zwingenden Transparenzmaßnahmen zulässig.