Rechnungsstellung

So stellen Sie uns Ihre Leistungen in Rechnung

Bayer hat eine Initiative zur Digitalisierung seines Source-to-Pay-Prozesses, der alle Vorgänge von der Beschaffung bis zur Bezahlung umfasst, auf den Weg gebracht. In diesem Rahmen wird nun unter anderem das SAP-Ariba®-Netzwerk zum Versenden von Bestellungen und Empfangen von Rechnungen eingesetzt.

Bayer verfolgt mit dieser Initiative das Ziel, eine zentralisierte Plattform zu schaffen, die den sicheren und unmittelbaren Austausch von Bestellungen und Rechnungen mit unseren Lieferanten ermöglicht und ihnen zudem mehr Transparenz zum Dokumentenstatus bietet.
Diese verbesserte Effizienz und Transparenz wird sowohl Bayer als auch Ihnen – unseren geschätzten Lieferanten – zugutekommen!

Damit wir Ihnen mit weiteren passenden Informationen weiterhelfen können, lesen Sie bitte unten die Informationen, die auf Ihren jeweiligen Status zutreffen:

Sind Sie im Ariba-Netzwerk mit Bayer verbunden?

Ja, ich verwende derzeit das Ariba-Lieferantenportal

Vielen Dank, dass Sie das Portal verwenden! Über das Ariba-Lieferantenportal können Sie auf einfache Weise Rechnungen einreichen und nahezu in Echtzeit Statusaktualisierungen Ihrer Rechnungen erhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Nein, ich verwende das Ariba-Lieferantenportal noch nicht

Bayer ist dabei, sich Schritt für Schritt von der papierbasierten und manuellen Übermittlung von Geschäftsdokumenten wie Bestellungen, Auftragsbestätigungen und Rechnungen zu entfernen.

Mit Ariba, einem zu SAP gehörigen Unternehmen, ist Bayer eine Partnerschaft eingegangen, um Geschäftsvorgänge elektronisch über das Ariba-Netzwerk abzuwickeln.

Alle Lieferanten müssen sich mit dem Ariba-Netzwerk verbinden und auf papierbasierte Transaktionen verzichten, sofern rechtlich möglich.

Ausnahme:

Wenn keine Bestell- oder Auftragsnummer vorliegt, können Rechnungen als PDF-Anhang per E-Mail eingereicht werden, wobei die Richtlinien zur Rechnungsstellung strikt zu befolgen sind.

Bitte beachten Sie, dass die Einreichung per E-Mail und im Papierformat zu Verzögerungen bei der Verarbeitung und Bezahlung Ihrer Rechnungen führen kann.