Unser Standard

Transparenz bei Bayer

 

Transparenz hat für Bayer höchste Priorität. Indem wir Informationen aus den unterschiedlichsten Bereichen zugänglich machen, möchten wir Vertrauen aufbauen und stärken.

Ohne Transparenz kein Vertrauen – deshalb hat sich Bayer verpflichtet, sein Engagement in Punkto Transparenz weiter zu stärken.

Grundsätze der Unternehmensführung (Corporate Governance)

Bayer steht für eine transparente Unternehmensführung. Zu den Prinzipien des Deutschen Corporate Governance Kodex hat sich Bayer stets im Interesse einer langfristigen Wertschöpfung bekannt.

Umweltschutz und Menschenrechte

Unser Selbstverständnis als nachhaltig handelndes Unternehmen unterstreicht unser Bekenntnis zum „UN Global Compact“, zur Initiative „Responsible Care™“ sowie unser weltweites Engagement in führenden Initiativen wie z. B. dem „World Business Council for Sustainable Development“ (WBCSD). Bayer bekennt sich zu den UN-Entwicklungszielen („Sustainable Development Goals“, SDGs) und hat 2016 eine Unternehmensposition dazu veröffentlicht.

Bayer kombiniert die erforderlichen Mitteilung mit dem jährlichen integrierten Geschäftsbericht.

Politisches Lobbying

Zu unseren politischen Aktivitäten legen wir in den Transparenzregistern der Europäischen Institutionen oder des US-Kongresses detaillierte Informationen offen. Dabei geht Bayer weit über die gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen hinaus. So berichten wir z. B. auch Daten für Länder, in denen keine gesetzliche Publizitätspflicht besteht.

Studien

Bayer ermöglicht der Öffentlichkeit Zugang zu sicherheitsrelevanten Studien, die Regulierungsbehörden zur Zulassung von Produktregistrierungen von Pflanzenschutzmitteln verwenden.

Auch veröffentlichen wir Informationen zu geplanten und laufenden klinischen Patientenstudien. Wir glauben, dass Transparenz – immer unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsanforderungen im Umgang mit Patientendaten - Innovationen fördert und Patienten zugutekommt.

Zahlungen an medizinische Fachkräfte

Wir sind überzeugt, dass die enge Zusammenarbeit mit medizinischen Fachkräften und die kontinuierliche Unterstützung ihrer Fortbildung einen wesentlichen Beitrag zur bestmöglichen Behandlung von Patienten leisten. Wir legen Zahlungen an medizinische Fachkräfte und Organisationen des Gesundheitswesens für die von ihnen bereitgestellte Zeit und Expertise offen.

Zusammenarbeit mit Patientenorganisationen

Bayer arbeitet mit Patientenorganisationen zusammen, um die individuellen Bedürfnisse kranker Menschen zu verstehen. Dabei halten wir uns an klare Grundsätze und legen Zahlungen offen.

Wie machen wir weiter?

In einem nächsten Schritt - hin zu einem neuen Standard für Transparenz – wird Bayer ein Pilotprojekt starten: Wissenschaftler, Journalisten und NGOs werden eingeladen, die wissenschaftliche Vorbereitung des bevorstehenden Wiederzulassungsverfahrens von Glyphosat in der Europäischen Union aktiv zu begleiten.

Unsere Arbeit und unsere Produkte berühren das Leben der Menschen in den sehr sensiblen Bereichen Gesundheit und Ernährung. Dies führt zu dem nachvollziehbaren Wunsch, zu verstehen, was wir tun. Deshalb sind wir bestrebt, unsere Anstrengungen im Bereich Transparenz weiter zu verstärken.