Covestro

Bayer MaterialScience startet unter dem neuem Namen Covestro wirtschaftlich und rechtlich eigenständig durch

 

Einer der führenden Polymer-Werkstoffhersteller der Welt hat eine neue Identität: Bayer MaterialScience firmiert seit dem 1. September 2015 unter dem Namen Covestro. Das Unternehmen ist nun wirtschaftlich und rechtlich eigenständig, bleibt aber zunächst eine Tochtergesellschaft der Bayer AG. Am 6. Oktober gab die Covestro AG ihr Debüt am Aktienmarkt.

Als globaler Anbieter hochwertiger Polymer-Werkstoffe und darauf basierender Anwendungslösungen für viele Bereiche des modernen Lebens beliefert Covestro Schlüsselsektoren wie die Automobilindustrie, das Bauwesen und den Elektronikbereich. Angetrieben von Makrotrends wie Klimawandel, Verknappung fossiler Ressourcen, Zunahme der Weltbevölkerung, Wachstum der Städte und zunehmender Mobilität zielt das Unternehmen auf langfristiges profitables Wachstum ab. Getreu seiner Vision „To make the world a brighter place“ will Covestro mit seinen Produkten – neben Polycarbonaten sind dies vor allem Rohstoffe für Polyurethane, Lacke, Kleb- und Dichtstoffe sowie Spezialprodukte – zur Bewältigung solcher Herausforderungen beitragen. Die Produktionsanlagen und -verfahren sind effizient, sicher und umweltverträglich. Sie stehen bereit, um die erwartete steigende Nachfrage zu bedienen. Kostenstrukturen und Effizienz sollen im gesamten Unternehmen weiter optimiert werden.

Das Portfolio Covestros verteilt sich auf die drei Business Units:

sowie den Bereich Industrial Operations.

Unternehmensdaten

Firmierung

Covestro AG

Sitz

Leverkusen, Deutschland

Vorsitzender

Patrick Thomas

Geschäftsbereiche

Coatings, Adhesives, Specialties
Polyurethanes

Polycarbonates

Zahlen zum Unternehmen

Umsatz

11.826 Millionen Euro

EBITDA1 vor Sondereinflüssen

1.984 Millionen Euro

F+E-Investitionen

261 Millionen Euro

Mitarbeiter

15.600

(Stand 31.12.2016)

1

Definition siehe Kennzahlen Bayer-Konzern

Covestros Mission

Covestro tritt mit einem farbenfrohen neuen Logo auf. Neu ist auch die Vision: „To make the world a brighter place“ – die Welt ein Stück weit lebenswerter machen. „Diese Vision erfüllen wir, indem wir Innovationsanstöße geben und Wachstum vorantreiben – durch profitable Technologien und Produkte, die der Gesellschaft zugutekommen und Umweltbelastungen verringern“, so Thomas.

Patrick Thomas, Vorstandsvorsitzender von Covestro: „Wir sind stolz auf unsere Wurzeln und freuen uns sehr auf unseren Neuanfang.“

Vielseitige Produkte für Schlüsselindustrien

Covestro beliefert weltweit wichtige Branchen wie die Automobilindustrie, das Bauwesen und den Elektroniksektor sowie die Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Mit seinen Produkten und Anwendungslösungen hilft das Unternehmen, die großen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen: von Klimawandel und Ressourcenverknappung über die zunehmende Mobilität und Verstädterung bis zu Bevölkerungswachstum und demographischem Wandel.

Zu den Produkten zählen Rohstoffe für hochwertigen Polyurethan-Schaumstoff, der in weicher Form vor allem in Möbeln, Matratzen und Autositzen verwendet wird; als Hartschaum dient er zur Dämmung von Gebäuden und Kühlgeräten. Ferner stellt Covestro den Hochleistungskunststoff Polycarbonat her – ein ebenfalls sehr vielseitiges Material für Auto-Komponenten, Dachkonstruktionen, medizinisches Gerät und vieles mehr. Das Portfolio wird abgerundet durch Spezialchemikalien, darunter Rohstoffe für Lacke, Klebstoffe und Folien.

Das Vorstandsteam

Patrick Thomas

Patrick Thomas, Vorstands­vorsitzender der Covestro AG

Geleitet wird Covestro von einem vierköpfigen Vorstand:

  • Patrick Thomas (Vorstandsvorsitzender)
  • Frank H. Lutz (Finanzen, Arbeitsdirektor)
  • Dr. Klaus Schäfer (Produktion und Technologie)
  • Dr. Markus Steilemann (Innovation)


Fotos und Biografien stehen auf der Covestro-Website zur Verfügung.