Herzlich Willkommen bei

Bayer in Bergkamen

 

Das Supply Center Bergkamen ist der größte Standort der Bayer AG zur Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe. Fast 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fertigen hier Steroidhormone, Kontrastmittel und Zwischenprodukte in höchster Reinheit.

Dies geschieht durch eine optimale Kombination mikrobiologischer Fermentationsschritte und chemischer Umsetzungen, für die der Standort insbesondere auf dem Gebiet der Hormonsynthese weltweit bekannt ist.

Zum Supply Center Bergkamen gehört auch ein weiterer Teilbereich in Berlin-Charlottenburg. Dort werden einige der in Bergkamen hergestellten Wirkstoffe fein vermahlen und für die weitere Verarbeitung – sei es als Tablette oder als Lösung – vorbereitet.

News vom Standort Bergkamen

Ferien im Zeichen der Wissenschaft
8. August 2018
Schülerin aus Werne nimmt an globalem Wissenschafts-Camp teil

Ferien im Zeichen der Wissenschaft

Mehr lesen
Ausbildung im Eiltempo
27. Juli 2018
Erfolgreiche Abschlussprüfung bei deutlich verkürzter Ausbildungszeit

Ausbildung im Eiltempo

Mehr lesen
Pfandflaschen-Sammlung für einen guten Zweck
20. Juni 2018
Ungewöhnliche Aktion der Bergkamener Bayer-Auszubildenden

Pfandflaschen-Sammlung für einen guten Zweck

Mehr lesen
Nachrichtenüberblick

Termine

22. September 2018

Tag der Chemie

Welche Ausbildungsberufe bietet Bayer in Bergkamen an? Informationen – auch zu anderen Ausbildungsthemen – erhalten künftige Schulabgänger vor Ort von Bayer-Azubis und -Ausbildern. Zusätzlich stehen ihnen die Labore und Werkstätten der Ausbildung offen, um sich ein möglichst umfassendes Bild von den Ausbildungsmöglichkeiten eines modernen Großunternehmens zu machen. Alle Nachbarn sind eingeladen, am Samstag, 22. September, von 9.00 bis 14.00 Uhr einen Ausflug in die abwechslungsreiche Welt der Berufsausbildung bei Bayer in Bergkamen zu unternehmen.

Der Bayer-Standort Bergkamen

Das Supply Center Bergkamen

Bayer betreibt in Bergkamen vier chemische Produktionsbetriebe, eine mikrobiologische Produktion mit Aufarbeitung und ein mikrobiologisches Technikum. Die Produktion hat eine herausragende Bedeutung, fast die Hälfte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist in diesem Bereich beschäftigt.

Darüber hinaus verfügt der Standort über vielfältige Infrastruktureinrichtungen, die erforderlich sind, um die technisch teils sehr komplexen Anlagen rund um die Uhr zu betreuen und zu versorgen, von den Werkstätten und der Werkfeuerwehr über die Informationstechnik bis hin zum Kraftwerk und den Entsorgungsbetrieben.

In der Mikronisierung in Berlin erfolgt das Vermahlen der pharmazeutischen Wirkstoffe in einem aufwändigen physikalischen Prozess. Weitere Aufgaben dieses Betriebs sind die Analyse der Partikelgröße, das Entwickeln von Mahl- und Siebverfahren sowie das Lagern und Portionieren.

Bei allen Arbeiten haben der Schutz der Umwelt, die Gesundheit von Mitarbeitern und Bevölkerung, die Sicherheit der Prozesse und die Qualität unserer Produkte für uns absolute Priorität.

Um höchste Anforderungen jederzeit zuverlässig erfüllen zu können, investiert der Standort in erheblichem Maße in die Anlagen und die technische Infrastruktur sowie in Fachleute für Arbeits- und Anlagensicherheit, Betriebsingenieure und im Bereich Qualität, der sich ausschließlich mit Fragen der Qualitätsanalyse und -kontrolle befasst. Er trägt wesentlich dazu bei, dass Wirkstoffe aus dem Supply Center Bergkamen alle Anforderungen erfüllen – eine wesentliche Voraussetzung für sichere Medikamente.

Die Mikrobiologie verfügt über Fermenter mit einem Fassungsvermögen von bis zu 200.000 Liter.
Von den Warten aus steuern die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Anlagen mittels hochmoderner Prozessleitsysteme.
Die Produktionsprozesse sind überwiegend automatisiert.
Mit mehr als 150 Auszubildenden, darunter viele im technischen Bereich, ist der Bayer-Standort größter regionaler Ausbildungsbetrieb.
Die Abfüllung ist der letzte Schritt der Produktion.
Qualität hat einen überragenden Stellenwert. Mittels modernster Analyseverfahren werden sämtliche Zwischen- und Endprodukte auf Einhaltung der jeweiligen Spezifikation kontrolliert.
Hunderte von Proben werden täglich analysiert und bewertet.
In der Mikronisierung in Berlin-Charlottenburg erfolgt das Vermahlen der Wirkstoffe.
Der Standort ist mehr als 100 Hektar groß. Zwei Drittel davon sind bebaut.

Daten und Fakten

Portfolio:

Mitarbeiter:

Adressen:

> 40 Wirkstoffe

~ 1.500

Ernst-Schering-Straße 14, 59192 Bergkamen
Max-Dohm-Straße 10, 10589 Berlin
(Drug Substance Finishing Plant/Mikronisierung)

Geschichte

1959: Grundstückserwerb

Die Schering AG erwirbt das 32 Hektar große Gelände der Chemischen Werke Bergkamen AG, auf dem bislang synthetischer Kraftstoff nach dem Fischer-Tropsch-Verfahren hergestellt wurde.

1964: Produktionsstart

Mit den ersten Produktionsbetrieben startet die Herstellung einer Reihe pharmazeutischer Wirkstoffe. Das Produktportfolio besteht aus Hormonen wie Antiandrogenen, Gestagenen und Östrogenen und Röntgen-Kontrastmitteln, aber auch aus Substanzen für Kortikoide und Antidiabetika.

1985: Erweiterung der Destillation

Die Destillation wird erheblich erweitert. Der Fokus liegt dabei auf der Rückgewinnung von Lösemitteln und Reagenzien, um sie in den Produktionsprozess zurückzuführen und damit die Umwelt zu entlasten.

1997: Produktionserweiterung

Mit einem Investitionsaufwand von rund 150 Mio. € entsteht ein neuer Produktionsbetrieb zur Herstellung von Kontrastmitteln, dieser ist bis heute der größte am gesamten Standort. Der sechseckige Grundriss ist das Ergebnis einer unter Sicherheitsgesichtspunkten optimierten Anordnung der Anlagen.

2004: Ausbau der Abwasserbehandlung

Ein Meilenstein bei der Abwasserbehandlung: Die Kläranlage erhält eine zusätzliche biologische Reinigungsstufe. Diese umfasst ein aus Mikromembranen bestehendes Filtersystem, das sämtliches organisches Material aus dem Abwasser entfernt.

2006: Akquisition durch Bayer

Durch die Akquisition der Schering AG wird das Supply Center Bergkamen mit dem Mikronisierbetrieb in Berlin-Charlottenburg Teil des Bayer-Konzerns und gleichzeitig dessen größter Standort zur Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe.

2013: Moderne Prozessleitsysteme

Start des größten Projektes in der neueren Geschichte des Standortes. Mit einem Investitionsvolumen in Höhe von rund 50 Mio. Euro werden alle Produktionsbetriebe mit hochmodernen Prozessleitsystemen zur Steuerung der Anlagen ausgestattet.

Menschen, Anlagen, Produkte – ein Filmporträt des Standortes Bergkamen.

Produktion

Chemikantin bei der Sichtkontrolle eines Rührwerks

Chemikantin bei der Sichtkontrolle eines Rührwerks

Das Supply Center Bergkamen verfügt im internationalen Vergleich über eine führende Stellung bei der Produktion von Steroidhormonen und Kontrastmitteln. Im einen Bereich aufgrund der optimalen Kombination mikrobiologischer Fermentationsschritte und chemischer Umsetzungen, im anderen Bereich aufgrund eines äußerst effizienten, selbst entwickelten Herstellverfahrens.

Die Produktion von Hormonen und Kontrastmitteln ist räumlich und organisatorisch strikt voneinander getrennt. Auch die Prozesse unterscheiden sich grundlegend. Die Kontrastmittelproduktion erfolgt in dedizierten Anlagen, die ausschließlich für diesen einen Zweck bestimmt sind, und ist auf den Durchsatz möglichst großer Mengen ausgerichtet. Ein entscheidendes Kriterium ist somit, den Umgang mit großen Volumina sicher zu beherrschen.

Die Produktion von Hormonen und Kontrastmitteln ist räumlich und organisatorisch strikt voneinander getrennt. Auch die Prozesse unterscheiden sich grundlegend. Die Kontrastmittelproduktion erfolgt in dedizierten Anlagen, die ausschließlich für diesen einen Zweck bestimmt sind, und ist auf den Durchsatz möglichst großer Mengen ausgerichtet. Ein entscheidendes Kriterium ist somit, den Umgang mit großen Volumina sicher zu beherrschen.

Anders die Situation bei den Hormonen: Diese Wirkstoffe werden in vergleichsweise kleinen Mengen produziert – noch dazu in einem äußerst komplexen Verfahren, an dem mehrere Produktionsbetriebe und unterschiedlichste Anlagen beteiligt sind. Entscheidend ist dabei der enge Verbund von mikrobiologischer und chemischer Produktion, denn wichtige Zwischenstufen auf dem langen Weg zum fertigen Wirkstoff übernehmen Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze und Hefen.

Sicherheit und Umweltschutz

Innovation ist für Bayer die treibende Kraft. Mit innovativen Produkten trägt das Unternehmen dazu bei, das Leben von Menschen zu verbessern. Entscheidend ist dabei neben dem ‚Was‘ auch immer das ‚Wie‘. Wenn es um die Sicherheit von Menschen und Anlagen geht, um Integrität und Rechtschaffenheit des Handelns, gibt es bei Bayer keine Kompromisse. Ebenso selbstverständlich ist, dass wirtschaftlicher Erfolg stets mit dem Nutzen für Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft im Einklang stehen muss. Zu diesem Nutzen gehören insbesondere der Schutz der Umwelt und der verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur.

Um diesem umfassenden Anspruch gerecht zu werden, hat das Supply Center Bergkamen schon vor Jahren ein Konzept entwickelt, das klare Regeln für das verantwortungsbewusste Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette seiner Produkte vorgibt. Angefangen bei der Beschaffung von Rohstoffen und Energie, über deren Verarbeitung und Nutzung bis hin zur Lagerung und dem Versand der fertigen Produkte. Jeder einzelne Arbeitsschritt unterliegt den Bestimmungen eines systematischen Umweltmanagementsystems.

Dieses Regelwerk lässt das Supply Center Bergkamen regelmäßig von einer unabhängigen Institution und externen Gutachtern überprüfen. So hat 2016 der TÜV Rheinland bestätigt, dass das betriebliche Umweltmanagementsystem dem von der Europäischen Union initiierten EMAS (Eco Management and Audit Scheme) – besser bekannt als EU-Öko-Audit – in allen Belangen entspricht. Mit diesem Audit dokumentiert der Standort die erreichten Fortschritte und verpflichtet sich gleichzeitig dazu, Sicherheit, Umweltschutz und Nachhaltigkeit weiter zu verbessern.

Weitere Sicherheitsinformationen erhalten Sie hier in der Störfall-Verordnung, weitere Umweltinformationen hier in der konsolidierten Umwelterklärung bzw. hier in der Fortschreibung der Umwelterklärung.

Anfahrt

Sie erreichen uns:

über die Autobahn A1, Ausfahrt 81 „Hamm/Bergkamen“. Folgen Sie der Wegweisung Bergkamen und dann an der Ampel Richtung „Bergkamen Zentrum/Bayer“ der Industriestraße sowie der Fritz-Husemann-Straße.

Für Lkw/Fremdfirmen: an der fünften Ampel rechts in die Justus-von-Liebig-Straße einbiegen und dem Straßenverlauf bis Tor 2 folgen.

Lkw-Fahrer sollten unbedingt die Abfahrt A1 nutzen. Auf diese Weise unterstützen sie die Stadt Bergkamen dabei, innerstädtischen Verkehr und die damit verbundenen Lärmbeeinträchtigungen zu reduzieren.

Für Pkw/Besucher: am zweiten Kreisverkehr rechts in die Ernst-Schering-Straße einbiegen und dieser bis zum Besucherempfang (Tor 1) folgen.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Karriere

Die positive Entwicklung und der nachhaltige Erfolg des Supply Centers Bergkamen beruhen ganz wesentlich auf dem Wissen, Können und Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Getreu unserer Werte und unseres Leitbildes schaffen wir ein Arbeitsumfeld, in dem alle ihr Potenzial voll ausschöpfen, Innovationen vorantreiben und hervorragende Leistungen erbringen können.

Unsere Arbeitsbereiche

Unsere Arbeitsbereiche

Als moderner Produktionsstandort der pharmazeutischen Industrie sind die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Supply Centers Bergkamen in der Produktion und dem Bereich Qualität beschäftigt. Zusammen mit den eher technisch ausgerichteten Infrastrukturbetrieben sind dies unsere wichtigsten Arbeitsbereiche mit dem höchsten Arbeitskräftebedarf.

Wir als Arbeitgeber

Wir als Arbeitgeber

Wir stellen ein hohes Maß an sozialem Schutz am Arbeitsplatz sicher – von der Vergütung über die Betriebsrente bis hin zur Gesundheitsförderung – und arbeiten stetig daran, unsere Leistungen zu erweitern. Als moderner Arbeitgeber setzen wir uns außerdem dafür ein, ein Umfeld zu schaffen, in dem alle Beschäftigten ihr volles Potenzial auszuschöpfen können.

Wonach wir suchen

Wonach wir suchen

Das Supply Center Bergkamen setzt in vielfacher Hinsicht Maßstäbe. Um dieses hohe Niveau zu halten und auszubauen, benötigen wir in allen Bereichen gut ausgebildete Fachleute, speziell im chemischen, technischen und pharmazeutischen Bereich. Berufserfahrene sind uns ebenso willkommen wie Hochschulabsolventen und andere Berufseinsteiger.

Aktuelle Stellenangebote in Bergkamen

Aktuelle Stellenausschreibungen finden Sie hier:

Kontakt

Haben Sie Anregungen, Hinweise, Fragen? Möchten Sie mehr über uns wissen oder uns etwas mitteilen? Dann schreiben Sie uns bitte:

Bayer AG
Standortkommunikation
Ernst-Schering-Str. 14
591912 Bergkamen

Bei speziellen Anliegen wenden Sie sich am besten direkt an einen der folgenden Ansprechpartner:

Name

Bereich

Telefon

E-Mail

Martin Pape

Leiter Kommunikation

02307 65 2796                    

martin53e803276e374b8a95b0d622129c1aa2.pape@22c0c1e2ddde4305847bc10389ef973fbayer.com

Udo Feiler

Kommunikation

02307 65 2514

udo9669bb4ad1e34b9c8870cc1929f6b339.feiler@a3fa78c63f81492d8a0761a2375bc35abayer.com

Gabriele Haselhoff

Ausbildung

02307 65 3664

gabriele2cc4b193b2524f669ea90cef140072d0.haselhoff@4e346a9172d04de0a72d8d4542459a67bayer.com

Allgemein

Werksicherheit

02307 65 3777


Allgemein

Telefonzentrale

02307 650                                          


Kontakt

Ihre Anfrage (Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.)

Menschen reagieren unterschiedlich auf Medikamente und deren Wirkstoffe. Deswegen können nicht alle mögliche Nebenwirkungen eines Produktes während der Entwicklung, nicht mal in den umfassendsten klinischen Studien, festgestellt werden. Für die Patienten- und Medikamentensicherheit (Pharmakovigilanz) ist es jedoch von höchster Bedeutung, Nebenwirkungen aller Art zu erfassen, unabhängig davon wie oft diese in absoluten Zahlen vorkommen können.

Für Bayer als global tätiges Pharma-Unternehmen ist die Patienten – und Medikamentensicherheit von herausragender Bedeutung und geht weit über die einfache Einhaltung weltweiter Vorgaben hinaus. Damit Bayer aktuelle Informationen über die Sicherheit seiner Produkte bereitstellen kann, ist Ihre Unterstützung unerlässlich, egal ob Sie Kunde, Patient oder im Gesundheitsbereich tätig sind.

Wenn Sie Nebenwirkungen oder Qualitätsbeanstandungen melden wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker, die örtliche Gesundheitsbehörde oder nutzen Sie unsere Website zur Meldung von Nebenwirkungen.

 

Bayer ist sich darüber bewusst, dass Ihnen der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Benutzung unserer Websites ein wichtiges Anliegen ist. Wir nehmen den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns über das Kontaktformular mitteilen, ausschließlich in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung.