Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen: Bayer schickt seine spannende, interaktive Ausstellung „Science for a better life“ um die Welt. Die einzelnen Erlebnis-Stationen der Ausstellung laden Kinder und Erwachsene zum Erforschen und Experimentieren ein.

Die „Science for a better life“-Tour hat 2016 und 2017 viele Menschen begeistert. Entdecken Sie die schönsten Augenblicke aus Japan, Indien, Basel und Mexiko uvm. in unserer Galerie.

Science For A Better Life Tour Bildergalerie

Wissenschaft zum Anfassen

Während es bei vielen Ausstellungen „Bitte nicht berühren“ heißt, gibt es diese Einschränkungen bei der „Science for a better life“-Tour nicht. Im Gegenteil: Objekte, wie beispielsweise Zellen, Touchscreens und analoge sowie digitale Spiele, laden zum Anfassen und Ausprobieren ein.
Das innovative Ausstellungskonzept verknüpft spielerische und informative Elemente, um eine interaktive Auseinandersetzung mit den Exponaten zu ermöglichen

Die Buchstaben der Ausstellungsboxen ergeben zusammen die Bayer-Mission „Science for a better life“

Die Ausstellung besteht aus 21 etwa zwei Meter hohen informativen Boxen mit großen Buchstaben. Jeder Buchstabe verweist auf ein Bayer-Thema. Von „A“ für „Aspirin™“ über „E“ für „Enhancing Global Food Security“ (Sicherung der Welternährung) bis „R“ für „Reis“.

Jede Box enthält Bilder und Text-Informationen zu wissenschaftlichen Hintergründen sowie dem sozialen Beitrag dieses Bayer-Themas. Die Besucher werden auch eingeladen, ihre Forscher-Qualitäten zu erproben und selbst zu experimentieren!

So können sie beispielsweise in einer vorgegebenen Zeit, Schädlinge und Unkraut bei einem Buzzer-Spiel mit Bayer-Produkten bekämpfen oder durch Einfügen der richtigen Bausteine in die Weizen-DNA, die Stress-Gene der Pflanze blockieren und sie so widerstandsfähiger machen. Damit wird die wissenschaftliche Ausstellung zu einer spannenden, spielerischen und erlebnisreichen Exkursion für Kinder und Erwachsene.

Sogar die ganz Kleinen sind von der Ausstellung begeistert.
7.261.720.850. Die Box „N“ – wie „Neue Visionen für die Landwirtschaft“ – zeigt den Besuchern, wie viele Menschen aktuell die Erde bewohnen.
Bei diesem Spiel versuchen die Besucher ein Stressgen zu blockieren.
Im Juli 2014 war die „Science For A Better Life“-Tour zu Gast in der Grand Central Station in New York.
Die interaktive Ausstellung lockte nicht nur extra Angereiste, sondern bot auch für Pendler einen Ruhepol, der zum Verweilen einlud.
Jung…
…und Alt entdeckten Forschungsthemen aus der Bayer-Welt im Grand Central Terminal.
Vom 15. Mai bis zum 5. September 2014 war die Tour im Kölner Odysseum anzusehen. Es gab viel zu entdecken!
Der Buchstabe „E“ steht beispielsweise für die Erdbeben-Sicherheit und zeigt, wie Bayer-Materialien in Tapeten Häuser erbebensicherer machen.
Die Tour hat seit 2016 ein neues Highlight: Die Selfie-Box. Dieser kleiner Junge auf der „International Children’s Lifestyle Expo“ in Schanghai hatte eine Menge Spaß damit!
Im April 2014 konnte die „Science For A Better Life”-Tour in São Paulo eröffnet werden.
1.600 Besucher waren bei der Eröffnung dabei.
Insgesamt 8.000 Besucher konnte die Ausstellung zwischen dem 29. April und 9. Mai begeistern.
Die Bayer Science For A Better Life Tour informiert auf unterhaltsame und spannende Weise darüber, wie Forschung und Wissenschaft unseren Alltag verbessern.
Auf der EXPO Hecho en Alemania in Mexiko-Stadt probierten Jung & Alt die interaktiven Stationen an den Buchstaben aus.
Zahlreiche Schulklassen bewunderten im April 2016 die Ausstellung in Sao Paulo, Brasilien.
Im Juli 2015 besuchten 20.000 Menschen die Ausstellung im Science & Technology Museum in Schanghai.
Die neue Tour startete im April 2015 in der Bayer Konzernzentrale in Leverkusen.
Viele Mitarbeiter probierten die neuen interaktiven Inhalte der Buchstaben aus.
Die „Science For A Better Life”-Tour besuchte zum 25. Jahrestag von Bayer in Taiwan vom 21. bis 28. Oktober 2014 Taipeh.
Über 8.000 Menschen besuchten die Ausstellung vom 6. bis zum 9. November in Kiew.
Der Buchstabe „I“ wie Innovationen fordert die Schnelligkeit und Beweglichkeit der Besucher.

Ausstellung als außerschulischer Lernort & Exkursion

Gerade für Schulkinder bzw. Schulen bietet die wissenschaftliche Ausstellung „Science for a better life“ als außerschulischer Lernort spannende und interessante Möglichkeiten Naturwissenschaften, Biologie oder angewandte Chemie zu entdecken, Neues auszuprobieren, Zusammenhänge zu verstehen und in der Schule erlerntes Wissen zu vertiefen. Aufregende Experimente machen aus der Theorie eine erlebbare und begreifbare Praxis. Eine aufschlussreiche pädagogische Exkursion!

Wie alles begann...

Highlights der Bayer-Jubiläumsausstellung in 2013

Seit 2013, dem 150. Jubiläum von Bayer, reist die „Science for a better life“-Tour jedes Jahr um die Welt und hat bisher über 250.000 Ausstellungs-Besucher fasziniert. Auf dem Reiseplan standen bereits viele große Metropolen, wie London, Sao Paulo, New York und Sydney