Mitarbeiter bei Bayer

Arbeiten bei Bayer - Exzellente Perspektiven

Der wirtschaftliche Erfolg von Bayer beruht ganz wesentlich auf dem Wissen und dem Engagement unserer Mitarbeiter. Als Arbeitgeber bieten wir unseren Beschäftigten attraktive Rahmenbedingungen
sowie vielfältige individuelle Entwicklungsmöglichkeiten.

Neben der fachlichen Fortbildung stehen die Vermittlung unserer Unternehmenswerte (LIFE) und die Etablierung einer dialogorientierten Unternehmenskultur im Vordergrund. Diese wird von Vertrauen und Respekt für Vielfalt und Chancengerechtigkeit geprägt. Zur verantwortungsbewussten Gestaltung der Arbeitsbedingungen zählen auch ein fairer Umgang am Arbeitsplatz, ein gerechtes und transparentes Vergütungssystem, betriebliche Altersversorgung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Arbeitszeiten und ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld. Eine Vielzahl externer Preise und Bewertungen in Umfragen belegen unsere hohe Attraktivität als Arbeitgeber. Dazu gehören u. a. unsere Auszeichnungen als einer der besten Arbeitgeber 2018 in Deutschland, China, Italien und Indien.

Passion to Innovate | Power to Change: Warum Sie bei Bayer arbeiten sollten...

Die Personalstrategie für den Gesamtkonzern wird vom Vorstand und vom obersten Human-Resources-Gremium verantwortet, die bindende Richtlinien vorgeben und regionen- und organisationsübergreifend Prioritäten abstimmen. 2019 werden im Bereich Human Resources die weitere Integration der Mitarbeiter des akquirierten Agrargeschäfts sowie die geplanten Portfolio-, Effizienz- und Strukturmaßnahmen im Vordergrund stehen.

Durch die Akquisition von Monsanto hat sich die Gesamtzahl unserer Mitarbeiter 2018 deutlich erhöht. Die Personalabteilung des akquirierten Agrargeschäfts ist organisatorisch bereits Teil der Bayer-Konzernfunktion Human Resources & Organization. Die Integration in die Bayer-Systeme wurde 2018 begonnen. Alle Angaben in diesem Kapitel schließen das akquirierte Agrargeschäft ein, soweit nichts anderes vermerkt ist. Bis zum Abschluss der vollständigen Integration werden für das akquirierte Agrargeschäft weiterhin eigene Systeme und Prozesse genutzt.

Mitarbeiter in Zahlen

Am 31. Dezember 2018 beschäftigte der Bayer-Konzern weltweit 116.998 (Vorjahr: 99.820) Mitarbeiter. In Deutschland waren 32.140 Mitarbeiter (Vorjahr: 31.620) für Bayer tätig, dies entspricht einem Anteil von 27,5 % (Vorjahr: 31,7 %) am Gesamtkonzern.

Anzahl der Mitarbeiter nach Segment am 31. Dezember 2018

Bayer Mitarbeiter weltweit

Wir bilden aus!

Um den Bedarf an Facharbeitskräften zu decken, bietet Bayer in Deutschland fundierte Ausbildungen in mehr als 25 verschiedenen Berufen an und bildet über den eigenen Bedarf hinaus aus. 2018 haben über 700 Jugendliche eine solche Ausbildung begonnen. Insgesamt beschäftigten wir 2018 fast 2.000 Auszubildende (davon etwa 500 Frauen und 1.500 Männer). Bayer bietet außerdem weltweit in unterschiedlichen Bereichen Trainee-Programme für Berufseinsteiger und Praktika für Studenten an.

Seit 2018 steht unseren Mitarbeitern eine umfangreiche e-Learning-Bibliothek zur Verfügung, die ein auf den individuellen Entwicklungsbedarf zugeschnittenes Lernen unterstützt. Die Mitarbeiter des akquirierten Agrargeschäfts können diese Angebote bereits nutzen. Das akquirierte Agrargeschäft verfügt zudem über eigene
berufsorientierte Aus- und Weiterbildungsprogramme, die im Laufe des Jahres 2019 in das Bayer-Angebot integriert werden.

2018 haben wir erstmals die Aus- und Weiterbildungsstunden für alle Mitarbeiter weltweit (2017 bezogen auf die Hauptgeschäftsstandorte) einschließlich der Mitarbeiter des akquirierten Agrargeschäfts ermittelt. Gleichzeitig kam es im 2. Halbjahr 2018 bei Präsenztrainings zu einem reduzierten Weiterbildungsangebot. Dadurch entfielen auf jeden Mitarbeiter im Berichtsjahr 17,1 Aus- und Weiterbildungsstunden. Wenn die Integration der  Trainingssysteme weiter fortgeschritten ist, werden wir 2019 die durchschnittlichen Weiterbildungskosten einschließlich des akquirierten Agrargeschäfts berichten.

Ausbildungsplätze und aktuelle Stellenangebote in Deutschland finden Sie auf unserer deutschen Karriere-Website. Alle weltweiten Stellenangebote finden Sie im globalen Karriere-Portal.

Unsere Werte

Bayer verfolgt eine nachhaltig angelegte Personalpolitik, deren Ziele und Prinzipien aus unseren Unternehmenswerten abgeleitet sind, die unter dem Kürzel „LIFE“ weltweit gelten. LIFE steht für Leadership (Führung), Integrität, Flexibilität und Effizienz. Diese Werte formulieren die Kernelemente unserer Unternehmenskultur, die eine starke Leistungs- und Entwicklungsorientierung mit einer ausgeprägten sozialen Verantwortung verbindet. Zugleich dienen sie jedem unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als einfache und praxisnahe Orientierung für das berufliche Handeln.

Förderung von Wissen und Führungskompetenz

Ein wesentliches Ziel unserer Personalentwicklungs-Strategie ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem jeder Beschäftigte die Möglichkeit hat, sein volles Potenzial auszuschöpfen. Im Sinne des „lebenslangen Lernens“ unterstützen wir Mitarbeiter aller Fachbereiche in jeder beruflichen Phase dabei, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten und weiter auszubauen – vom Wissensaustausch über Peer Learnings bis hin zu Programmen, die neue Perspektiven und Trends aufgreifen.

Das Herzstück des Weiterbildungsangebots ist die mehrfach international ausgezeichnete unternehmensweite „Bayer Academy“, die das umfangreiche Weiterbildungsangebot bündelt. Neben der systematischen  Führungskräfteentwicklung bietet sie berufsorientierte Schulungen an, die sogenannten „funktionalen  Akademien“.

Ausgewählte Beispiele für Weiterbildungsangebote bei Bayer in 2018

Trainingsangebot Wesentliche Inhalte / Ziele Teilnehmer 2018 
Globale Bayer Academy
Leadership Training, allgemeines Management Training (Bayer-Academy) Systematisches Programm zur Führungskräfteentwicklung auf Basis der LIFE-Werte zur Vermittlung eines weltweit einheitlichen Führungsverständnisses.   5.615
Bayer Finance Academy Modulares Programm zur systematischen Einarbeitung und kontinuierlichen Weiterbildung der Beschäftigten in den Themen Finanzen, Accounting, Auditing, Controlling und Steuern. Aktive Nutzer: 3.383
Bayer Human Resources Academy Unterschiedliche Schulungsformate für Personalabteilungen, um deren Kompetenz als Berater und Partner für die verschiedenen Geschäftsbereiche zu stärken 4.938
Bayer Operational Excellence Academy Vermittlung von Methoden zur Vereinfachung von Arbeitsprozessen unter Nutzung der Erfahrungen bereits erfolgreich etablierter Lean- und Six-Sigma-Konzepte 238
Bayer Procurement Academy Fortbildungen rund um Beschaffungsthemen, speziell für Einkaufs-Mitarbeiter Selbstlern- und Coaching-Programme für alle Einkaufs-Mitarbeiter
Commercial Excellence Programme Praxis- und handlungsorientierte Programme zur Vermittlung von marktrelevantem Hintergrundwissen und Stärkung der Kundenorientierung 575
 
Schwerpunkte
Menschenrechte Schulungen zu Inhalten der Menschenrechtsposition 263.787
 
Divisionen und Servicegesellschaften
Arbeitssicherheit Webbasierte Schulungen zur Arbeitssicherheit 14.603
FIT Office (Business Services) Fit Office ist ein gezieltes Qualifizierungsprogramm, dass das Unternehmen in die Lage versetzt, sich ändernde personelle Anforderungen mit der eigenen Belegschaft zu decken. Die Mitarbeiter erhalten durch das hierfür speziell geschaffene „FIT Office“ Unterstützung bei der Bewerbung und Qualifizierung sowie eine individuelle Beratung, um erfolgreich auf eine adäquate Position vermittelt und für die Übernahme der neuen Aufgabe qualifiziert zu werden. 226  
e-Learning-Bibliothek Die Lernangebote der e-Learning-Bibliothek stehen allen Bayer Mitarbeitern in mehreren Sprachen jederzeit kostenlos zur Verfügung und decken zurzeit vier zentrale Themenbereiche ab:
  • Business & Führungswissen
  • Programmier- und IT-Kenntnisse
  • Desktop-Kenntnisse
  • Digitale Transformation
14.159

Vielfalt und Internationalität prägen Bayer

Durch unser breites Geschäftsportfolio bieten wir unseren Mitarbeitern innerhalb des Konzerns gute Entwicklungsmöglichkeiten. Regelmäßige Entwicklungsdialoge zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten dienen dazu, Perspektiven für die weitere Karriereentwicklung der Mitarbeiter zu erörtern. 2018 wurden über 53.000 Gespräche geführt und dokumentiert. Insgesamt nahmen 44 % unserer Mitarbeiter an den Entwicklungsdialogen teil. In einer weltweit zugänglichen Stellenbörse werden offene Stellen vom Tarifbereich bis hin zu höheren Führungspositionen konzernweit ausgeschrieben.

In unserer Mitarbeiterstruktur fördern wir Integration und Vielfalt am Arbeitsplatz (Inclusion and Diversity). Dadurch gewinnt Bayer ein besseres Verständnis von sich verändernden Märkten und Konsumentengruppen, erhält Zugang zu einem größeren Talent-Pool und profitiert von steigender Kreativität und Innovationskraft. Ein ausgewogenes Verhältnis verschiedener Kulturen und Geschlechter ist für uns ein wichtiger Erfolgsfaktor. Insgesamt sind im Konzern Menschen aus rund 150 Nationen beschäftigt.

Seit Jahren engagiert sich Bayer für eine ausgewogenere Geschlechterbalance im Management. 2018 betrug der Anteil von Frauen im Management 39,7 % (Vorjahr: 40,2 %). Der Frauenanteil im Konzernführungskreis, der nach dem Vorstand höchsten Managementebene im Bayer-Konzern, hat sich im Vergleich zu den Vorjahren weiter erhöht: Ende 2018 waren dort 21 % Frauen (2010: 7 %) und 79 % Männer (2010: 93 %) vertreten. Aktuell umfasst der Konzernführungskreis 30 Nationalitäten. Rund 68 % seiner Mitglieder stammen aus dem Land, in dem sie tätig sind. Zur Diversität auf Ebene des Vorstands und des Aufsichtsrats berichten wir im Rahmen der Erklärung zur Unternehmensführung.


Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Wir bieten unseren Beschäftigten eine flexible Gestaltung der Arbeitszeiten und Unterstützung bei der  Kinderbetreuung oder der Pflege naher Angehöriger. Unser Engagement geht dabei in vielen Ländern über gesetzliche Verpflichtungen hinaus. Im Berichtsjahr waren konzernweit rund 10.500 Mitarbeiter in Teilzeit beschäftigt, insbesondere in Europa. Dies entspricht einer Quote von 9 %.

Bei Bayer haben Frauen und Männer die Möglichkeit, Elternzeit zu nehmen. Da die nationalen Regelungen zur Elternzeit weltweit stark differieren, erheben wir die Daten an unseren Hauptgeschäftsstandorten. Im Berichtsjahr nahmen 1.980 Frauen und 1.228 Männer Elternzeit. Im selben Jahr kehrten 2.486 Mitarbeiter aus der Elternzeit zurück.

Die folgende Tabelle zeigt beispielhaft für Deutschland die Rückkehrrate der Mitarbeiter, die die gesetzliche Möglichkeit, pro Kind bis zu drei Jahre Elternzeit nehmen zu können, gewählt haben. Sie lag Ende 2018 bei 72,9 %. Von den Frauen, die seit 2016 Elternzeit nahmen, kehrten 53,2 % zurück, von den Männern 95,3 %.

Wiedereintrittsrate nach Elternzeit am Beispiel Deutschland

Frauen   Männer   Gesamt  
  in % absolut in % absolut in % absolut
Mitarbeiter  in Elternzeit seit 2016 53,2 1.094 46,8 961 100 2.055
davon noch in Elternzeit/ ruhender Vetrag 42,9 469 4,5 43 24,9 512
davon zurückgekehrt bis 2018 53,2 582 95,3 916 72,9 1.498
davon ausgetreten 1 3,9 43 0,2 2 2,2 45

1

Dazu zählen u.a. arbeitnehmer- und arbeitgeberseitige Kündigungen, Aufhebungsverträge sowie Austritte aufgrund von auslaufenden Verträgen


Vergütung und Erfolgsbeteiligung

Unsere Vergütung kombiniert ein leistungs- und verantwortungsbezogenes Grundgehalt mit erfolgsabhängigen Bestandteilen sowie umfangreichen Zusatzleistungen. Anpassungen auf Basis kontinuierlicher Analysen sorgen dafür, dass unsere Vergütung international wettbewerbsfähig ist.

Wir legen großen Wert darauf, keine Unterschiede in der Bezahlung von Frauen und Männern zu machen, fair zu vergüten sowie unsere Mitarbeiter transparent über die Zusammensetzung ihrer Gesamtvergütung zu informieren. Bayer geht bei der Bezahlung der befristeten und unbefristeten Mitarbeiter in vielen Ländern  freiwillig über den jeweiligen gesetzlichen Mindestlohn hinaus.

Neben einer attraktiven Vergütung während der aktiven Beschäftigungsphase übernimmt Bayer Verantwortung für die Altersabsicherung der aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter. Weltweit können 80 % (Vorjahr: 75 %) aller Mitarbeiter die Möglichkeiten zur betrieblichen Altersvorsorge nutzen, die zusätzlich zu staatlichen  Rentensystemen angeboten wird. Die Leistungen richten sich nach rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten des jeweiligen Landes sowie nach Beschäftigungsdauer und Entgelt der Mitarbeiter. Im Jahr 2018 waren im Personalaufwand Aufwendungen für Altersversorgungssysteme in Höhe von 924 Mio. € enthalten. Derzeitige Anspruchsberechtigte erhielten im Berichtsjahr Zahlungen in Höhe von 1.123 Mio. €. Zum Bilanzstichtag bestanden Anwartschaften mit einem Barwert von insgesamt 26.569 Mio. €.

Arbeitnehmer- und Menschenrechte

Als sozial verantwortlich handelndes Unternehmen engagiert sich Bayer seit Langem auf unterschiedlichen Ebenen für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte. Die Position von Bayer zum Thema Menschenrechte ist in einer weltweit verbindlich geltenden Konzernrichtlinie verankert. Wir bekennen uns zur Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen und gehören zu den Gründungsmitgliedern des UN Global Compact. Auch die Mission des Bayer-Konzerns, unsere LIFE-Werte und die Corporate Compliance Policy verpflichten alle Beschäftigten weltweit zum respektvollen und gesetzestreuen Verhalten gegenüber Mitarbeitern, Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden.

Verbindliche Vereinbarungen auf Konzernebene

Das „Bayer Europa Forum“, ein gemeinsames Gremium von Vertretern der Unternehmensleitung und der Arbeitnehmer, hat die „Luxemburger Deklaration zur Betrieblichen Gesundheitsforderung (BGF) in der EU“ unterzeichnet. Die BGF umfasst alle gemeinsamen Maßnahmen von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz. Ziel des Netzwerks mit bisher rund 200 Unternehmen ist es, nachahmenswerte Praxisbeispiele zu identifizieren und zu verbreiten. Im Jahr 2018 haben wir über das Bayer Europa Forum auch auf europäischer Ebene einen Austausch von „Best Practices“ durchgeführt und damit die Weiterentwicklung nationaler Programme zur Gesundheitsförderung angeregt. Zu den konzernübergreifenden Initiativen gehören beispielsweise in Deutschland die Gesamtbetriebsvereinbarungen „Lebensarbeitszeit und Demografie“ und „Gestaltung des Demografischen Wandels im Tarifbereich bei Bayer“. Diese enthalten für Tarifbeschäftigte Angebote zur Reduzierung der Belastung im Alter, zur Erleichterung des beruflichen Wiedereinstiegs nach langer Krankheit und zur Teilnahme an einer umfangreichen Vorsorgeuntersuchung. Am Programm „Belastungsreduzierung im Alter“ nehmen regelmäßig nahezu alle Anspruchsberechtigten teil.

Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements bieten wir auch zahlreiche und regelmäßige Programme zur Prävention an, die von ergonomischen Arbeitsplatzen über Stressmanagement bis hin zu Anreizsystemen für ein gesundheitsforderndes Verhalten reichen. Unsere Arbeitnehmervertreter sind in das betriebliche Gesundheitsmanagement eingebunden und arbeiten aktiv an seiner Weiterentwicklung mit. Wir schaffen sichere Arbeitsbedingungen und damit ein Umfeld, in dem unsere Mitarbeiter angstfrei arbeiten und ohne Risiko dienstlich international unterwegs sein können.

Mitarbeiter-Feedback

Wir glauben, dass regelmäßiges Feedback sowohl unseren Mitarbeitern als auch unserer Organisation dabei hilft, sich kontinuierlich zu verbessern und an verändernde Erfordernisse anzupassen. Auf der individuellen Ebene nutzen wir dazu neben dem Performance Management auch unser 360-Grad-Feedback, dessen Rückmeldungen aus dem beruflichen Umfeld Leistung und Führungsverhalten der Mitarbeiter fördern und ihre berufliche Entwicklung unterstützen soll.

Das Mitarbeiterengagement innerhalb von Bayer messen wir mithilfe institutionalisierter Feedbackgespräche und der im Durchschnitt alle zwei Jahre stattfindenden konzernweiten Mitarbeiterbefragung. Damit prüfen wir die Wirksamkeit unserer Initiativen und veranlassen notwendige Verbesserungsschritte. Zudem haben wir 2018 das „Employee Echo“ eingeführt, eine kompakte, unterjährige Version der weltweiten Mitarbeiterbefragung. Diese soll helfen, Trends innerhalb eines Jahres zu erkennen, um bereits laufende Maßnahmen frühzeitig nachsteuern zu können.

Kommunikation auf allen Ebenen

Unsere Mitarbeiter haben die Möglichkeit, sich aktiv über verschiedene Kommunikationskanäle zu betrieblichen Themen und Optimierungsmöglichkeiten auszutauschen. Zur Förderung der Innovationskultur im Arbeitsumfeld stehen den Beschäftigten in Deutschland zwei Formate des betrieblichen Vorschlagswesens zur Verfügung: der „Bayer-Ideen-Pool“ sowie das „Ideen-Forum“. In diesem Rahmen werden Mitarbeitervorschläge zur Verbesserung von Prozessen und Verfahren sowie der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes genutzt und prämiert. 2018 wurden mehr als 3.250 Ideen eingebracht, die abgeschlossenen Verbesserungsvorschläge wurden zu rund 46 % realisiert. Allein im ersten Jahr der Umsetzung ergaben die berechneten Vorschläge eine Einsparung von rund 1,7 Mio. €, für die im Jahr 2018 Prämien in Höhe von rund 785 T € ausgezahlt wurden.

PRIDE 500 – LGBT: Bayer zu Deutschlands „stolzesten“ Arbeitgebern ausgezeichnet

Bayer wurde mit dem PRIDE-500 Siegel als Unternehmen ausgezeichnet, das eine offene, inklusive und wertschätzende Unternehmens- und Organisationskultur gegenüber seinen LGBTI Mitarbeitern pflegt.
Damit gehört Bayer zu Deutschlands stolzesten Arbeitgebern. Das PRIDE-500 Siegel zeigt, dass Bayer diskriminierungsfreie Arbeitsplätze sicherstellt und aktiv alle Zielgruppen der LGBTI-Community mit einem ganzheitlichen Konzept und eigenen Maßnahmen fördert. Mehr

Bayer Senior Experts Network – eine Initiative zum Wissenserhalt

Für Bayer haben die Pensionierungen langjähriger Mitarbeiter Auswirkungen: Die Erfahrung, Übersicht und Expertise der Mitarbeiter stehen dem Unternehmen von einem Tag auf den anderen nicht mehr zur Verfügung. Ein Wissensverlust, der sich in den nächsten Jahren durch den demografischen Wandel noch verstärken wird. Um diesem entgegenzuwirken, hat Bayer Ende 2010 die Initiative Bayer Senior Experts Network (BaySEN) gestartet. Mit BaySEN will der Konzern das Wissen und die Erfahrung von pensionierten Mitarbeitern auch zukünftig in die Unternehmensabläufe einbeziehen, um so nachhaltig zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Ihr Einstieg bei uns

Mitarbeit bei Bayer: passion to innovate, power to change

Wir haben uns vorgenommen, weltweit leistungsstarke Mitarbeiter/innen zu gewinnen, die selbstständig und verantwortungsvoll die tägliche Arbeit meistern. Antworten auf die Frage, welcher Einstieg bei uns für Sie der richtige ist, finden Sie auf unseren Internetseiten im Bereich „Karriere“. Dort finden Sie auch unsere Job-Suche.