Strategie

Global Compact – die Unternehmensinitiative der Vereinten Nationen

Der Global Compact der Vereinten Nationen ist eine strategische Initiative für Unternehmen, die sich verpflichten, ihre Geschäftstätigkeiten und Strategien an zehn universell anerkannten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung auszurichten. Bayer gehörte im Jahr 2000 zu den ersten Unterzeichnern.

The Global Compact

Unterzeichner des Global Compact verpflichten sich zur Einhaltung von zehn Prinzipien auf Basis allgemein anerkannter UN-Normen. IInzwischen haben sich mehr als 14.000 Organisationen, darunter über 10.400 Unternehmen aus mehr als 160 Ländern der Initiative angeschlossen..

Mit der Unterzeichnung hat sich Bayer unter anderem verpflichtet,

  • den Schutz der Menschenrechte in unserem Einflussbereich zu unterstützen,
  • internationale Arbeitsstandards zu garantieren,
  • den Umweltschutz zu verbessern und
  • Korruption und Bestechung zu bekämpfen.
Matthias Berning

Bayer wird weiterhin als ein LEAD-Unternehmen innerhalb des United Nations Global Compact vorangehen. Wir sind überzeugt, dass der UNGC eine wichtige Rolle bei der Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele spielt und dass das Zusammenspiel unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure dafür entscheidend sein wird.

Verpflichtend ist außerdem eine jährliche Fortschrittsmitteilung über den Stand der Umsetzung der 10 Prinzipien. Bei Bayer dient der Nachhaltigkeitsbericht als Fortschrittsbericht. Darin beschreiben wir, wie wir die zehn Prinzipien in unsere Strategien und Abläufe einbetten und welche Bemühungen wir zur Unterstützung gesellschaftlicher Prioritäten unternehmen. Er erfüllt auch die Anforderungen des Blueprint for Corporate Sustainability Leadership Criteria. Diese gelten für uns bereits seit 2011, als wir uns der Initiative „Corporate Sustainability Leadership“ (LEAD) des UNGC angeschlossen haben. Dafür sind wir derzeit in zwei Plattformen aktiv. 

Im vergangenen Jahrzehnt haben wir unser Engagement für den Global Compact schrittweise weiter ausgebaut. Wir wurden Unterzeichner des „CEO Water Mandate“ und der „Caring for Climate“-Initiative. Die von uns unterzeichneten Women’s Empowerment Principles zur Gleichstellung von Frauen und Männern erläutern in sieben Grundsätzen, wie Frauen am Arbeitsplatz, auf dem Arbeitsmarkt und in der Gemeinschaft gestärkt werden können. 2019 haben wir uns der Science Based Target Initiative angeschlossen und unterstützen damit anspruchsvolle Ziele zum Schutz der Wasserressourcen und des Klimas. 

Um die Verankerung der zehn Prinzipien des UN Global Compact im operativen Geschäft sicherzustellen, haben wir Richtlinien, Policies und Unternehmenspositionen entwickelt, die für alle Mitarbeiter weltweit verbindlich sind. Das gilt in gleichem Maße für unsere Lieferanten, die wir international auf die Einhaltung der zehn Prinzipien verpflichten.