My Bayer Story

„Wir heilen nicht nur Kopfschmerzen“

Ihr Vater hatte sie immer gern und mit Stolz getragen: Mützen mit Bayer-Logo. Warum die Sammlung ihres Vaters für Bayer-Mitarbeiterin Lori Miller heute so wertvoll ist, erzählt sie in ihrer „My Bayer Story“. Ihre Geschichte ist eine von mehr als 1.200 Erzählungen, die Beschäftigte für die Aktion anlässlich des 150. Geburtstages von Bayer geschrieben haben. Im Jubiläumsjahr veröffentlichen wir jede Woche einen dieser Beiträge.

Mit den Bayer-Mützen, die sie ihrem Vater schenkte, verbindet Lori Miller eine besondere Geschichte.Zoom image
Mit den Bayer-Mützen, die sie ihrem Vater schenkte, verbindet Lori Miller eine besondere Geschichte.

„Ich bin seit 25 Jahren bei Bayer tätig. Mein Vater war immer so stolz darauf, dass ich bei Bayer arbeite. Immer wenn ich eine Mütze mit unserem Logo bekam, hatte er das erste Anrecht darauf.

Vor fünf Jahren ist mein Vater gestorben. Nach seinem Tod konnte ich seine Sammlung häufig getragener Mützen behalten. Ein Freund der Familie sprach mich an und sagte: „Dein Vater hat immer gesagt, er habe diese Bayer-Mütze getragen, wann immer er Kopfschmerzen hatte.“

Das rief ein Lächeln in mir hervor, und ich musste an unseren damaligen Marketingslogan denken: „Bayer – wir heilen nicht nur Kopfschmerzen.“ Darin liegt so viel Wahrheit. Bayer heilt tatsächlich auch Herzen, nicht nur physisch gesehen, sondern auch emotional. Zumindest für mich hat diese Geschichte über meinen Vater und diese Mütze eine heilende Wirkung gehabt.

Danke, dass Bayer in den vergangenen 25 Jahren Teil meines Lebens gewesen ist.“

Lori Miller
Bayer HealthCare, USA

Alle bisher veröffentlichten „My Bayer Stories“ finden Sie hier.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de