My Bayer Story

Wie Bayer immer internationaler wurde

Für Cemile Karagoez ist Bayer nicht nur ein Arbeitgeber, sondern eine Lebenseinstellung. Warum, das beschreibt sie in ihrer „My Bayer Story“. Ihr Beitrag ist einer von mehr als 1.200 Geschichten, die Beschäftigte für die Aktion anlässlich des 150. Geburtstages von Bayer geschrieben haben. Im Jubiläumsjahr veröffentlichen wir jede Woche einen dieser Beiträge.

Cemile Karagoez hat in ihren fast 30 Jahren bei Bayer erlebt, wie das Unternehmen immer internationaler wurde.Zoom image
Cemile Karagoez hat in ihren fast 30 Jahren bei Bayer erlebt, wie das Unternehmen immer internationaler wurde.

„29 Jahre Bayer-Zugehörigkeit. Obwohl ich als Jugendliche nicht zu Bayer gehen wollte und den ersten Tag als relativ bescheiden erlebte, zeigt sich doch, wie positiv sich das Berufsleben bei Bayer entwickeln kann.

1982 habe ich mich auf Wunsch meines Vater, der natürlich fast 30 Jahre bei Bayer in Dormagen tätig war, für eine kaufmännische Ausbildung bei Bayer in Dormagen beworben. Am 22. August 1983 habe ich als erster Jugendlicher mit türkischer Nationalität eine Bürokommunikations-Ausbildung begonnen und diese erfolgreich beendet.

Auch am 1. März 1994 war ein Meilenstein in meiner persönlichen Laufbahn - als auch im Werk Dormagen: Ich wurde die erste Direktionssekretärin mit türkischer Nationalität in Dormagen als Assistentin des Ressortleiters für PU Ingenieurtechnik.

Meinen ersten Tag bei Bayer habe ich leider hungern müssen, da die Auswahl in der Kantine damals gerade für Nicht-Schweinefleisch-Esser sehr gering bzw. überhaupt nicht vorhanden war. Nach dem Kennenlernen an diesem Tag und einer kurzen Einführung wurden wir bewirtet. Diese Bewirtung bestand aus belegten Brötchen mit Aufschnitt und Spargelröllchen mit gekochtem Schinken. Also beides nicht für Muslime geeignet. Heute brauchen wir über diese Themen nicht mehr zu diskutieren. Mit den LIFE-Werten, der Initiative für Vielfalt und Einbeziehung (Diversity & Inclusion), den vielen internationalen Projekten, dem Einsatz von Mitarbeitern aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Welt (in meiner Abteilung arbeiten neun verschiedene Nationalitäten in einer Etage zusammen) und den zahlreichen Möglichkeiten für Sport, Umwelt, Ehrenamt, Nachbarschaft usw. ist Bayer nicht nur ein Arbeitgeber, sondern auch eine Lebenseinstellung. Das ist Bayer: Science For A Better Life!“

Cemile Karagoez,
Bayer MaterialScience, Deutschland


Alle bisher veröffentlichten „My Bayer Stories“ finden Sie hier.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.com