Bayer-Sportler sind bereit für
die Paralympics 2016!

Mit 300 Mitgliedern gehört die 1950 gegründete Behindertensportabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen zu den erfolgreichsten Behindertensportvereinen Deutschlands. Auch bei den Paralympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro messen sich wieder viele Bayer-Sportler mit den weltbesten Athleten mit Handicap. 

Athleten erneut mit sehr guten Medaillenchancen

In der Leichtathletik treten die London-Goldmedaillengewinner Heinrich Popow (100 Meter) und Markus Rehm (Weitsprung) an, um ihre Titel zu verteidigen. Doppel-Paralympicssiegerin Birgit Kober möchte nach einer Verletzung an alte Erfolge anknüpfen. Zu den weiteren Medaillenhoffnungen zählen die Weltmeister Vanessa Low (Weitsprung) und David Behre (400 Meter, Staffel), die Vize-Weltmeisterinnen Franziska Liebhardt (Kugelstoßen, Weitsprung) und Irmgard Bensusan (400 Meter) sowie Schwimmer Sebastian Iwanow.

Unsere Spitzensportler mit Handicap sind bereit für Rio!

Vielversprechend sind auch die Leistungen der Leichtathletik-Junioren Felix Streng und Johannes Floors. Zusammen mit Markus Rehm und David Behre gewannen sie bereits in einem sensationellen 4x100-Meter-Rennen Staffel-Gold bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha. Gelingt ihnen in Rio erneut ein Überraschungscoup mit der Staffel oder sogar der Gewinn einer Einzelmedaille? Auch Schwimmer Hannes Schürmann geht ambitioniert ins Rennen um die Qualifikation für Rio.


Bereits qualifiziert sind die deutschen Sitzvolleyballer. Sie sicherten sich bei der EM 2015 in Warendorf das Ticket für die Paralympics. Traditionell sind wieder zahlreiche Spieler des TSV Bayer 04 Leverkusen in der Nationalmannschaft vertreten.


Bayer hofft, 2016 wieder der stärkste Verein im deutschen Paralympics-Team zu sein. Wir wünschen unseren Sportlern viel Erfolg!

Die deutschen Sitzvolleyballer sind bereits für die Paralympischen Sommerspiele 2016 qualifiziert. Sie sicherten sich bei der EM 2015 in Warendorf das Ticket. (Quelle: Mika Volkmann)
Schwimmer Hannes Schürmann geht ambitioniert ins Rennen um die Qualifikation für Rio. (Quelle: Nico Hertgen)
Heinrich Popow tritt an, um seinen Titel über die 100-Meter-Distanz zu verteidigen. (Quelle: Mika Volkmann)
Markus Rehm sicherte sich mit seinen Teamkameraden im 4x100-Meter-Rennen Staffel-Gold bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Doha. Gelingt ihnen in Rio erneut ein Überraschungscoup mit der Staffel oder sogar der Gewinn einer Einzelmedaille? (Quelle: Mika Volkmann)
Markus Rehm wird darum kämpfen, seinen Titel im Weitsprung zu verteidigen. (Quelle: beautifil sports)

Die wichtigsten Stationen auf dem Weg nach Rio:


Sitzvolleyball


  • 15. Juli – 17. Juli 2016: Theodor Zühlsdorf Cup Sitzvolleyball in der Herbert-Grünewald-Halle in Leverkusen


Leichtathletik


  • 11. Juni - 16. Juni 2016: EM in Grosetto
  • 8. Juli 2016: Integratives Sportfest in Leverkusen
  • 16./17. Juli 2016: IDM in Berlin


Schwimmen


  • 9. Juni - 12 . Juni 2016: IDM in Berlin

31. Juli 2016 Nominierungssitzung des DBS

Paralympische Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro: 7. - 18. September 2016

Bisherige Erfolge bei den Paralympics

Die Bayer AG fördert Behindertensport bereits seit 1950, seit 1984 nehmen Spitzensportler des TSV an den Paralympics teil. Eine Erfolgsgeschichte: Insgesamt konnten die TSV-Sportler bereits 66 Medaillen bei den Paralympics gewinnen, alleine 43 davon in der Leichtathletik. Unsere Sportler profitieren von optimalen Trainingsanlagen und haben zusätzlich die Möglichkeit, eine duale Karriere in der Sportklasse der Bayer AG oder der Eliteschule des Sports zu absolvieren.


Der Standort Leverkusen ist deutschlandweit der einzige paralympische Trainingsstützpunkt für gleich drei Sportarten: Leichtathletik, Sitzvolleyball und Schwimmen.

Letzte Änderung: 30. Mai 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de