Wissenschaftspreis für Bayer-Mitarbeiter

Die Otto-Bayer-Medaille

Mit der Otto-Bayer-Medaille werden Wissenschaftler des Bayer-Konzerns seit 1984 für ihre exzellenten Leistungen geehrt. Die Auszeichnung wird für erfolgreiche Forschungsbeiträge für neue Produkte, Anwendungen und innovative Technologien verliehen.

Der Spirit von Innovation bei Bayer

Die Otto-Bayer-Medaille wird alle zwei Jahre im Rahmen des jährlichen Bayer-Science-Days vor rund 1.000 Forschern verliehen. Die Bandbreite der Projekte, für die Wissenschaftler ausgezeichnet werden, dokumentiert den überragenden Stellenwert, den der Konzern der Forschung zukommen lässt.

Die Otto-Bayer-MedailleBild vergrößern
Die Otto-Bayer-Medaille

Die Geschichte der Medaille

Die Otto-Bayer-Medaille wird regelmäßig im Andenken an den 1982 verstorbenen Erfinder der Polyurethan-Chemie und ehemaligen Forschungsleiter der Bayer AG, Prof. Dr. Otto Bayer (nicht verwandt mit dem Firmengründer) verliehen. Otto Bayer pflegte intensive Kontakte zu Hochschulen und unterstützte die universitäre Ausbildung. Seit 1984 erhielten insgesamt 528 Forscher des Bayer-Konzerns diese Auszeichnung.


Die Otto-Bayer-Medaille ist nicht zu verwechseln mit dem Otto-Bayer-Preis.

Übersicht der Preisträger der Otto-Bayer-Medaille

2014

  • Preisträger von Bayer HealthCare (v.l.): Dr. Karl-Heinz Schlemmer, Dr. Christina Nowack, Dr. Peter Kolkhof, Dr. Sabine Gelfert-Peukert, Dr. Lars Baerfacker mit Dr. Olivier Brandicourt (links außen) und Kemal Malik (rechts außen).
  • Preisträger von Bayer CropScience (v.l.): Dr. Malcolm Faers, Dr. Konrad Kemper, Dr. Andreas Mehl, Rafael Pereira, Gottfried Stuetzer mit Liam Condon (links außen) und Kemal Malik (rechts außen).
zoom
Preisträger von Bayer HealthCare (v.l.): Dr. Karl-Heinz Schlemmer, Dr. Christina Nowack, Dr. Peter Kolkhof, Dr. Sabine Gelfert-Peukert, Dr. Lars Baerfacker mit Dr. Olivier Brandicourt (links außen) und Kemal Malik (rechts außen).

Ausgezeichnet wurden auch 2014 Projekte von Bayer HealthCare, Bayer CropScience und Bayer MaterialScience. Sie reichen von einem neuartigen Arzneimittel zur Behandlung von Herz- und Nierenleiden über innovative Pflanzenschutzlösungen für Sojabohnen bis hin zur Erforschung von CO2 als neuem Rohstoff in der Kunststoff-Herstellung.

2012

Das interdisziplinäre Team aus der Bayer-Pharma-Forschung in Finnland lieferte essentielle Beiträge für die Weiterentwicklung der IUS-Plattform. Von links: Prof. Dr. Wolfgang Plischke, Pekka Lankinen, Jyrki Pihlaja, Tuula Valo, Dr. Manja Ahola, Dr. Marijn Dekkers.

Das interdisziplinäre Team aus der Bayer-Pharma-Forschung in Finnland lieferte essentielle Beiträge für die Weiterentwicklung der IUS-Plattform. Von links: Prof. Dr. Wolfgang Plischke, Pekka Lankinen, Jyrki Pihlaja, Tuula Valo, Dr. Manja Ahola, Dr. Marijn Dekkers.

Die Projekte der Träger der Otto-Bayer-Medaillen 2012 spiegeln die Bandbreite der Bayer-Forschung wider.

Sie reichen von innovativen Technologien für die Familienplanung über ein Ressourcen-schonendes Verfahren für die Kunststoff-Produktion bis hin zu einem neuen Herbizid zur Unkrautbekämpfung.

2010

Die ausgezeichneten Forscher mit den Bayer-Vorstandsmitgliedern (Bildmitte v. l.) Dr. Marijn Dekkers, Vorsitzender Werner Wenning und Prof. Dr. Wolfgang Plischke.

Die ausgezeichneten Forscher mit den Bayer-Vorstandsmitgliedern (Bildmitte v. l.) Dr. Marijn Dekkers, Vorsitzender Werner Wenning und Prof. Dr. Wolfgang Plischke.

Die Forschungsprojekte, für die Wissenschaftler des Bayer-Konzerns im Jahre 2010 mit der Otto-Bayer-Medaille ausgezeichnet wurden, reichten von innovativen Technologien für die Pharmaforschung über neue Fungizide für Pflanzen bis hin zu einem Ressourcen-schonenden Verfahren für die Kunststoff-Produktion.

2008

Werner Wenning, Dr. Johannes Peter Stasch, Dr. Alexander Straub, Dr. Christina Alonso-Alija, Dr. Frank Wunder, Dr. Raimund Kast und Prof. Dr. Wolfgang Plischke (v.l.) bei der Preisverleihung der Otto-Bayer-Medaille für das Forscherteam von Bayer HealthCare.

Bayer-Vorstandsmitglied Prof. Dr. Wolfgang Plischke (Bildmitte) mit den Trägern der Otto-Bayer-Medaillen 2008.

Im Jahre 2008 wurden Wissenschaftler des Bayer-Konzerns mit der Otto-Bayer-Medaille für Forschungsprojekte ausgezeichnet, die von innovativen Entwicklungskandidaten für die Indikation Herz-Kreislauf über Stress-Abbau bei Pflanzen bis hin zu Softfeel-Lacken reichten.

2006

Preisträger 2006

Bayer zeichnet herausragende Forscher des Konzerns aus: Die Preisträger 2006

29 Wissenschaftler des Bayer-Konzerns sind für ihre exzellenten Leistungen in sieben Forschungsprojekten mit der Otto-Bayer Medaille ausgezeichnet worden.

2004

Preisträger 2004

„Erfolgreiche Forschung spielt eine zentrale Rolle
für den künftigen Unternehmenserfolg von Bayer“: Die Preisträger 2004

„Eine erfolgreiche und effiziente Forschung spielt eine zentrale Rolle für den Erfolg des Bayer-Konzerns“, betonte Bayer-Vorstandsvorsitzender Werner Wenning anlässlich des Bayer-Innovationsforums, bei dem insgesamt 16 Forscher für ihre wissenschaftlichen Leistungen im Konzern mit der „Otto-Bayer-Medaille“ ausgezeichnet wurden.     

Letzte Änderung: 7. November 2014 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de