Mitarbeiter

Nachhaltige Personalpolitik

Bayer steht für eine leistungsorientierte Unternehmenskultur und setzt für die Verwirklichung seiner Wachstumsstrategie ganz auf seine Mitarbeiter und deren kontinuierliche Weiterentwicklung. Wir fördern dazu regelmäßiges Feedback zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern, eine größere personelle und kulturelle Vielfalt im Unternehmen sowie Innovation in allen Bereichen.

Bayer Employee Survey

Mitarbeiter-Befragung: Fast 80 Prozent aller Bayer-Mitarbeiter haben die Möglichkeit genutzt, ihre Ansichten zum Unternehmen und zu ihren persönlichen Arbeitsbedingungen zu äußern.

Bayer verfolgt eine nachhaltig angelegte Personalpolitik, deren Ziele und Prinzipien aus unseren Unternehmenswerten abgeleitet sind, die unter dem Kürzel „LIFE“ weltweit gelten. LIFE steht für Leadership (Führung), Integrität, Flexibilität und Effizienz. Diese Werte formulieren die Kernelemente unserer Unternehmenskultur, die eine starke Leistungs- und Entwicklungsorientierung mit einer ausgeprägten sozialen Verantwortung verbindet. Zugleich dienen sie jedem unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als einfache und praxisnahe Orientierung für das berufliche Handeln.


Am 31. Dezember 2014 beschäftigte der Bayer-Konzern weltweit 118.900 Mitarbeiter, davon 113.700 unbefristet und 5.200 befristet Beschäftigte. Damit ist die Mitarbeiterzahl im Geschäftsjahr 2014 vor allem akquisitionsbedingt um gut 5 Prozent gestiegen. In Deutschland hatten wir 35.800 Mitarbeiter (Vorjahr: 35.300), dies entspricht einem Anteil von 30 Prozent am Gesamtkonzern.

Arbeitnehmerrechte

Als sozial verantwortlich handelndes Unternehmen engagiert sich Bayer seit Langem auf unterschiedlichen Ebenen für den Schutz und die Förderung der Menschenrechte. Die Position von Bayer zum Thema Menschenrechte ist in einer weltweit verbindlich geltenden Konzernrichtlinie verankert. Wir bekennen uns zur Menschenrechtscharta der Vereinten Nationen und gehören zu den Gründungsmitgliedern des UN Global Compact. Auch die Mission des Bayer-Konzerns, unsere LIFE-Werte und die Corporate Compliance Policy verpflichten alle Beschäftigten weltweit zum respektvollen und gesetzestreuen Verhalten gegenüber Mitarbeitern, Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden.

Mitarbeiter-Feedback

Wir glauben, dass regelmäßiges Feedback sowohl unseren Mitarbeitern als auch unserer Organisation
dabei hilft, sich kontinuierlich zu verbessern und an verändernde Erfordernisse anzupassen. Auf der
individuellen Ebene nutzen wir dazu neben dem Performance Management auch unser 360-Grad-Feedback, dessen Rückmeldungen aus dem beruflichen Umfeld Leistung und Führungsverhalten der Mitarbeiter
fördern und ihre berufliche Entwicklung unterstützen soll.


Das wichtigste Feedback-Instrument auf organisatorischer Ebene ist unsere konzernweite Mitarbeiterbefragung.
Mit ihr holen wir alle zwei Jahre eine qualifizierte Rückmeldung von unseren Beschäftigten zu Strategie, Kultur und Arbeitsbedingungen im Unternehmen ein. Seit der letzten Erhebung im Jahr 2014 haben wir weltweit verschiedene Initiativen und Verbesserungsmaßnahmen ins Leben gerufen, mit denen erkannte Defizite in einzelnen Bereichen überwunden werden sollen. Die nächste Mitarbeiterbefragung findet im Frühjahr 2016 statt.

Vielfalt und Internationalität

Eine vielfältige Mitarbeiterstruktur (Diversity) ist wesentlich für die künftige Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens. Dies gilt insbesondere für unser konzernweites Management. Denn durch Diversity gewinnen wir ein besseres Verständnis von sich verändernden Märkten und Konsumentengruppen, haben Zugang zu einem größeren Talent-Pool und profitieren von der steigenden Problemlösungs- und Innovationskraft, die mit einer hohen kulturellen Vielfalt innerhalb des Unternehmens nachweislich verbunden ist. Von den Angehörigen unseres Konzernführungskreises, in dem aktuell 35 unterschiedliche Nationalitäten vertreten sind, stammen rund 66 Prozent aus dem Land, in dem sie tätig sind. Insgesamt sind im Bayer-Konzern Menschen aus 150 verschiedenen Nationen tätig.


Ein weiterer Schwerpunkt unserer Diversity-Strategie ist es, eine ausgeglichenere Balance von Frauen und Männern herzustellen, insbesondere in unseren Führungsteams. Ende 2010 haben wir uns das Ziel gesetzt, das Verhältnis von Frauen und Männern im oberen Management (in den fünf höchsten Vertragsstufen) von einem Verhältnis von 21 Prozent zu 79 Prozent bis Ende 2015 auf 30 Prozent zu 70 Prozent zu entwickeln. Ende 2014 betrug das Verhältnis 26 Prozent zu 74 Prozent. Damit haben wir das Geschlechterverhältnis in vier Jahren um fünf Prozentpunkte verbessert. Im Konzernführungskreis hat sich das Verhältnis von 93 Prozent Männern und 7 Prozent Frauen Ende 2010 hin zu 87 Prozent und 13 Prozent Ende 2014 verbessert. 

Nachwuchsgewinnung

Bayer hat den Anspruch, weltweit die besten Talente anzusprechen und durch attraktive Entwicklungsmöglichkeiten, ein modernes Arbeitsumfeld sowie eine wettbewerbsfähige Vergütung langfristig an das Unternehmen zu binden. Im Jahr 2014 hat der Konzern über alle Qualifikationen konzernweit mehr als 15.500 neue Mitarbeiter eingestellt.

Talent-Management

Wir sind davon überzeugt, dass eine systematische Personalentwicklung von entscheidender Bedeutung für den künftigen Erfolg unseres Unternehmens ist. Das konzernweite Talent Management, also die Maßnahmen und Instrumente zur beruflichen und persönlichen Entwicklung unserer Beschäftigten, ist deshalb ein Schwerpunkt unserer Personalpolitik. Dabei sind wir von der Überzeugung geleitet, dass jeder Beschäftigte persönliche Stärken und Talente besitzt, die anerkannt und gefördert werden sollten. In einer weltweit zugänglichen Stellenbörse werden offene Stellen vom Tarifbereich bis hin zu höheren Führungspositionen konzernweit ausgeschrieben. Im Jahr 2014 haben wir darin in 62 Ländern insgesamt mehr als 11.900 vakante Stellen veröffentlicht.

Förderung des lebenslangen Lernens  

Die gezielte Fortbildung ist Teil der Unternehmensphilosophie von Bayer zur Personalentwicklung. Wir fördern aktiv das „lebenslange Lernen“ unserer Beschäftigten. Dies ist ein Bestandteil des Demografie-Managements. Wir wollen sämtlichen Mitarbeitern in allen Phasen ihres Berufslebens ermöglichen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten und weiter auszubauen.

Unsere Fortbildungsmaßnahmen richten sich an alle Mitarbeiter und Manager aller Fachbereiche. Eine Übersicht über verschiedene Programme, deren Zielsetzung und den Grad der Inanspruchnahme finden Sie in der folgenden Tabelle:

Ausgewählte Beispiele für Weiterbildungsangebote bei Bayer in 2015

TrainingsangebotWesentliche Inhalte / ZieleTeilnahmen 2015 
Globale Bayer Academy
Leadership Training, allgemeines Management TrainingSystematisches Programm zur Führungskräfteentwicklung auf Basis der LIFE-Werte zur Vermittlung eines weltweit einheitlichen Führungsverständnisses. 11623
Bayer Finance AcademyModulares Programm zur systematischen Einarbeitung und kontinuierlichen Weiterbildung der Beschäftigten in den Themen Finanzen, Accounting, Auditing, Controlling und Steuern.1263
Bayer Human Resources AcademyUnterschiedliche Schulungsformate für Personalabteilungen, um deren Kompetenz als Berater und Partner für die verschiedenen Geschäftsbereiche zu stärken1.962
Bayer Operational Excellence AcademyVermittlung von Methoden zur Vereinfachung von Arbeitsprozessen unter Nutzung der Erfahrungen bereits erfolgreich etablierter Lean- und Six-Sigma-Konzepte318 Mitarbeiter
Bayer Procurement AcademyFortbildungen rund um Beschaffungsthemen, speziell für Einkaufs-Mitarbeiter Offenes Angebot an Selbstlern- und Coaching-Programmen für alle Einkaufs-Mitarbeiter
Commercial Excellence Programme der TeilkonzernePraxis- und handlungsorientierte Programme zur Vermittlung von marktrelevantem Hintergrundwissen und Stärkung der Kundenorientierung 4.300 seit 2013, davon 600 im Jahr 2015 
Enhancing Performance & Feedback CultureVerpflichtendes Programm für Mitarbeiter mit Personalverantwortung zur Optimierung der Leistungs- und Feedback-Kultur 1373
 
Globale Trainings für Wissen und Fähigkeiten in verschiedenen Bereichen
Einführung in das UnternehmenZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
Kommunikation, Arbeitsmetho- den & ProjektmanagementZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
Betriebswirtschaft und RechtZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
Sprachen und interkulturelle KompetenzenZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
Informationstechnologie & SAPZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
Marketing, Vertrieb und KundenorientierungZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
Forschung, Produktion und TechnikZu diesen Themenkomplexen werden zahlreiche Trainingsmaßnahmen für unterschiedliche Mitarbeitergruppen aus allen Unternehmensbereichen angeboten.81.086 Mitarbeiter mit 302.205 Teilnahmen an 416.641 Trainingstagen.
 
Konzern-Schwerpunkte
Kulturelle-  und Geschlechter- Balance im ManagementThemen: wirtschaftlicher Nutzen größerer Vielfalt, Unterschiede von Kulturen und Geschlechtern, Best-Practice-Bsp. aus der Unternehmenspraxis. Daraus werden  Aktionspläne für den individuellen Verantwortungsbereich entwickelt.624
Corporate Compliance/Anti-Korruptions. Kapitel 16 „Corporate Compliance"
Menschenrechtes. Kapitel 6 „Mitarbeiter" 
Lieferantenmanagement/
Lieferantenkodex
s. Kapitel 7 „Einkauf und Produktion"
InnovationWorkshops für den Konzernführungskreis und ausgewählte Mitarbeiter zur Veerbesserung der Innovationskultur und Förderung der individuellen Innovationskompetenz167
 
Teilkonzern-Programme
„Fit in Production“ (FIP-Methode) (Covestro)Qualifizierungsprogramm für Material-Science-Produktions-Mitarbeiter mit dem Ziel, ein weltweit vergleichbares Qualifikationsniveau in den Produktionsbetrieben zu erreichen. Seit 2010 eingesetzte Methode, die bisher an 18 Standorten implementiert wurde. Für 25 der wichtigsten Produktlinien wurden globale Rahmenlehrpläne erstellt, davon 1 im Jahr 2015.432 Trainer und FIP-Coaches seit 2010 ausgebildet, davon 32  Trainer im Jahr 2015.
ArbeitssicherheitWebbasierte Schulungen zur Arbeits- und Anlagensicherheit  16.419  
"BayLearn" (HealthCare)Schwerpunkt dieser Programme in 87 Ländern ist die Verbesserung der operativen und fachlichen Kompetenz der Mitarbeiter und die Erfüllung regulatorischer Anforderungen (GxP), dass alle Mitarbeiter ihrem Berufsbild entsprechend geschult werden bzw. durch adäquate Nachweise ihre Qualifikation belegen können.Knapp 160.000 Stunden Web-Based -Trainings und über 128.000 Stunden Präsenztraining mit über 608.000 Teilnehmern  
FIT Office (Bayer Business Services)Fit Office ist ein gezieltes Qualifizierungsprogramm, dass das Unternehmen in die Lage versetzt, sich ändernde personelle Anforderungen mit der eigenen Belegschaft zu decken. Die Mitarbeiter erhalten durch das hierfür speziell geschaffene „FIT Office“ Unterstützung bei der Bewerbung und Qualifizierung sowie eine individuelle Beratung, um erfolgreich auf eine adäquate Position vermittelt und für die Übernahme der neuen Aufgabe qualifiziert zu werden. Das FIT Office-Programm wurde im Jahr 2015 mit dem Deutschen Bildungspreis in der Kategorie "Innovation" ausgezeichnet.285 Mitarbeiter an 2.587 Trainingstagen
Letzte Änderung: 9. Februar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de