My Bayer Story

Mit Seresto gegen das Fleckfieber

Im Jahr 2012 breitete sich das gefährliche Fleckfieber im US-Bundesstaat Arizona aus. Die Gesundheitsbehörden suchten nach Wegen, die Krankheit zu bekämpfen. In seiner My-Bayer-Story erzählt Doug Spilker, wie es ihm und seinen Kollegen von Bayer Animal Health damals gelang, mit dem Hundehalsband Seresto das Fieber einzudämmen. Seine Geschichte ist eine von mehr als 1.200 Erzählungen, die Beschäftigte für die Aktion anlässlich des 150. Geburtstages von Bayer geschrieben haben. Im Jubiläumsjahr veröffentlichen wir jede Woche einen dieser Beiträge.

Doug Spilker (Mitte), Joe Hostetler (r.) und Wendell Davis (l.) von Animal Health unterstützten die Gesundheitsbehörden dabei, das gefährliche Fleckfieber in Arizona zu bekämpfen.Zoom image
Doug Spilker (Mitte), Joe Hostetler (r.) und Wendell Davis (l.) von Animal Health unterstützten die Gesundheitsbehörden dabei, das gefährliche Fleckfieber in Arizona zu bekämpfen.

„Während meiner nunmehr 30-jährigen Berufstätigkeit bei Bayer CropScience & HealthCare habe ich dabei geholfen, Produkte gegen Schädlinge zu entwickeln, die überall zum Einsatz kommen – von Haustieren über Erdnüsse bis hin zu Weihnachtssternen. Doch die Gelegenheit, die ich letzten Sommer bekam, war besonders lohnenswert und erinnerungswürdig.

In Arizona breitete sich zu der Zeit das Rocky-Mountain-Fleckfieber (RMSF) aus: eine vor allem für Kinder und ältere Menschen lebensbedrohliche Krankheit. Die Behörde für Krankheitskontrolle und Prävention (Centers for Disease Control and Prevention, CDC) in den USA hoffte, in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern einen Weg zu finden, diese Krankheit zu bekämpfen. Im Frühjahr arbeitete ein dreiköpfiges Bayer-Team von Animal Health zusammen mit den CDC und der indianischen Bevölkerung im betroffenen Gebiet an diesem Projekt: Denn viele Gemeinden im Südwesten der USA plagen Populationen brauner Hundezecken. Diese Zecken übertragen das Bakterium, das RMSF auslöst.

Halsband bekämpft die Überträger der Krankheit
Tatsächlich konnten wir im Rahmen des CDC-Pilotprogramms das Fleckfieber in den betroffenen Gemeinden reduzieren: Indem man einerseits die Zecken streunender Hunde bekämpfte und andererseits rund um die Häuser ein Zeckenmittel versprühte. Zu dieser Zeit war ich dafür verantwortlich, unser neues Halsband mit Langzeitwirkung gegen Zecken und Flöhe – Seresto – durch den Zulassungsprozess bei der amerikanischen Environmental Protection Agency zu steuern. Bei zwei Besuchen in Arizona halfen wir den CDC und den indianischen Gesundheitsbehörden dabei, das Seresto-Halsband Hunden in dem Gebiet für das Pilotprogramm anzulegen. Von März bis August 2012 wurden fast 1.000 Hunde im Rahmen dieses Programms mit einem Seresto-Halsband ausgestattet. Obwohl rund die Hälfte dieser Hunde zu Beginn des Programms Zecken hatte, waren im August 99 Prozent der Hunde zeckenfrei!

Diese Ergebnisse haben der indianischen Bevölkerung Hoffnung gegeben, die Zecken unter Kontrolle zu bekommen und das Rocky-Mountain-Fleckfieber auf Dauer auszurotten.

Obwohl das Projekt sehr viel Arbeit bedeutete, war es so befriedigend, mit den CDC und der indianischen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten, um diese ernste Krankheit einzudämmen und ihre Kinder zu schützen. Ihre Anerkennung dafür war so spürbar! “

Doug Spilker,
Bayer HealthCare, USA

Alle bisher veröffentlichten „My Bayer Stories“ finden Sie hier.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de