My Bayer Story

„Große Fahne runter!“

Alle Augen richteten sich auf den großen Bildschirm. Der chinesische Premierminister und der deutsche Kanzler legten gemeinsam ihre Hände auf den blauen Knopf und drückten – aber nichts geschah. Die Grundsteinlegung der Bayer Integrated Site PIC in Shanghai sollte eigentlich live übertragen werden. In seiner „My Bayer Story“ erzählt Wenlin Yang, wie er und sein Team die Situation retten konnten. Seine Geschichte ist eine von mehr als 1.200 Erzählungen, die Beschäftigte für die Aktion anlässlich des 150. Geburtstages von Bayer geschrieben haben. Im Jubiläumsjahr veröffentlichen wir jede Woche einen dieser Beiträge.

Wenlin Yang und seine Kollegen retteten die Live-Übertragung von der Grundsteinlegung der Bayer Integrated Site PIC in Shanghai.Zoom image
Wenlin Yang und seine Kollegen retteten die Live-Übertragung von der Grundsteinlegung der Bayer Integrated Site PIC in Shanghai.

„Es war im November 2001. Der chinesische Premierminister Zhu Rongji, der deutsche Kanzler Gerhard Schröder und der Bayer-Vorsitzende Dr. Manfred Schneider nahmen an der Zeremonie für die Grundsteinlegung der Bayer Integrated Site PIC in Shanghai teil. Nach einer Einführung, kamen die drei Herren auf die Bühne und Reporter aus aller Welt richteten ihre Kameras auf sie.

Als der Premierminister und der deutsche Kanzler gemeinsam ihre Hände auf den blauen Knopf legten und drückten, richteten sich die Augen aller Anwesenden auf den großen Bildschirm daneben – in der Erwartung, dass dort nun eine Live-Übertragung von der Baustelle der Bayer Integrated Site zu sehen sein würde ... aber nichts geschah. Der Premierminister und der Kanzler sahen sich verwundert an und drückten noch einmal auf den Knopf. Dieses Mal veränderte sich der Bildschirm: Es erschienen drei große Rammhammer, die die ersten Pfeiler in den Boden rammten. Alle chinesischen und ausländischen Arbeiter des PIC-Projekts vor Ort begannen, ihre Deutschlandfähnchen zu schwenken und zu jubeln. Tausende bunter mit Helium gefüllter Ballons stiegen in den Himmel auf. Auf dem Bildschirm tanzten eine Drache und ein Löwe.

Jedes Mal, wenn meine Kollegen mich fragten, warum die Rammhammer nicht rechtzeitig gestartet worden waren, antwortete ich nur „Große Fahne runter!“. Zhu und Schröder sollten an diesem Tag noch an einer weiteren Eröffnungszeremonie für ein anderes großes Projekt, das Bayer MaterialScience Polymer Research and Development Center (PRDC), teilnehmen. Deshalb hatte man sich entschieden, beide Veranstaltungen in Pudong stattfinden zu lassen. Das bedeutete allerdings, dass die Zeremonie für die Bayer Integrated Site PIC an den Ort der PRDC-Veranstaltung übertragen werden musste.

Es war geplant, dass ein Mädchen auf einem zwei Meter hohen Podium an der Bayer Integrated Site das Zeichen zum Start der Rammhammer geben sollte. Sie war mit einem Headset und zwei roten Fahnen ausgestattet, einer kleinen und einer großen. Auf die Frage „Ist auf der Baustelle alles bereit?“ aus Pudong sollte sie die kleine Fahne runter nehmen. Und wenn die Ehrengäste dann auf den blauen Knopf drückten, würde sie als Zeichen die größere Fahne runter nehmen.

Nun hatte aber Zhus Delegation Bayer gebeten, die Veranstaltung zu beschleunigen. Die Herren drückten den Knopf sofort, als sie die Bühne betraten. Wir waren kilometerweit entfernt und wussten nicht, was passiert war. Glücklicherweise war Stephan Tusch, ein Kollege im Projektteam, der sich auf der Hauptveranstaltung am PRDC befand, in ständigem Kontakt mit dem Bauleiter der Bayer Integrated Site, Günter Wehler. Auf einmal rief Stephan in sein Handy: „Sie haben auf den Knopf gedrückt!“ Dann riefen Günter und ich dem Mädchen zu: "Große Fahne runter!"

Mehr als zwölf Jahre sind nun vergangen. Ich habe miterlebt, wie sich die Bayer Integrated Site in Shanghai in einen fortschrittlichen Produktionskomplex entwickelt hat, an einem zuvor verlassenen und heruntergekommenen Strand. Jedes Mal, wenn ich heute dieses Foto anschaue, erinnere ich mich unweigerlich an die Feierlichkeiten an diesem Tag und an den Ausruf: „Große Fahne runter!“

Wenlin Yang
Bayer MaterialScience, China

Alle bisher veröffentlichten „My Bayer Stories“ finden Sie hier.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de