Politische Grundsätze

Gesellschaftliche Akzeptanz für Technologien und Fortschritt

Das Wohl von Gesellschaften ist eng mit der Fähigkeit verknüpft, neue Technologien zu entwickeln und einzusetzen. Bayer vertraut auf die wissenschaftliche Forschung, wenn es darum geht, Risiken und Nutzen von Technologien und Produkten zu bestimmen. Es ist in Bayers Interesse, sichere Lösungen für die Probleme von heute und morgen bereitzustellen.

Claire Pons-de-VincentBild vergrößern
Mit innovativen Technologien und neuen Forschungsansätzen leistet Bayer einen nachhaltigen Beitrag zur Bewältigung der globalen Herausforderungen. So arbeitet beispielsweise die Laborantin Claire Pons de Vincent mit ihren Kollegen in der Bayer-Weizenzuchtstation in Milly-la-Forêt an effektiveren Züchtungsmethoden für das Getreide.

Investitionen in Technologien und Produktionsanlagen erstrecken sich jedoch über Jahrzehnte und liegen im Millionen- wenn nicht Milliardenbereich. Für Bayer sind stabile Rahmenbedingungen, die eine entsprechend langfristige Planungssicherheit gewährleisten, daher unerlässlich. Eine breite und allgemeine gesellschaftliche Akzeptanz für sichere neue Technologien ist dafür eine Voraussetzung.

Während nur sehr wenige Menschen gegen eine biotechnologiebasierte Medizin zu Felde ziehen,
müssen die Vorteile einer grünen Biotechnologie in Pflanzen von den europäischen Gesellschaften erst noch akzeptiert werden. Europa lehnt die Einfuhr von Pflanzenbiotechnologieprodukten nach wie vor ab, die überall auf der Welt sonst üblich sind. In der Nahrungsmittelproduktion leistet der Pflanzenschutz einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Hunger auf der Welt und zur Verbesserung der Nahrungsmittelqualität.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de