Jubiläumsaktion: „Wir gegen Bayer 04"

Tolles Fußball-Fest in Bornheim

Es war das Spiel des Jahres 2013 für den SSV Merten aus der Nähe von Bonn: Vor rund 3000 Zuschauern trat der Fünftligist im Franz-Farnschläder-Stadion in Bornheim gegen die Bundesliga-Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen an.

SSV Merten gewann Hauptpreis im Fußball-Wettbewerb

Das Freundschaftsspiel war der Hauptpreis in dem Fußball-Wettbewerb zum 150-jährigen Bayer-Jubiläum, in dem sich der SSV Merten zuvor gegen mehr als 300 Amateurvereine aus ganz Deutschland durchgesetzt hatte. Auch am Abend des Spiels gab es trotz der 1:7-Niederlage der Amateure nur Gewinner.

„Wir haben uns riesig über diese einmalige Chance gefreut, zuhause gegen einen Champions League-Teilnehmer spielen zu können“, erklärte Theo Riegel, Erster Vorsitzender des SSV Merten, der 2013 in die Mittelrheinliga aufgestiegen ist und rund 850 Mitglieder hat. „Das Spiel war nicht nur ein absolutes sportliches Highlight für unseren Verein und die Gemeinde Bornheim, sondern ist auch eine willkommene Unterstützung für die weitere Entwicklung des SSV Merten. Denn der Erlös des Freundschaftsspiels wird in den bereits geplanten Ausbau unserer Vereinsanlage und in unsere Jugendarbeit investiert.“ Als erste Maßnahme will der Amateur-Klub mit dem Gewinn aus der Veranstaltung die Umkleidedekabinen auf der heimischen Anlage renovieren und mit neuen Sanitäranlagen ausstatten.

  • Jürgen Beckmann von der Bayer AG und Simon Rolfes vom Bayer 04 (v.l.) überreichten Theo Riegel vom SSV Merten als Erinnerung ein Bayer 04-Trikot mit den Unterschriften aller Spieler.
  • Der Bayer-04-Spieler Eren Derdiyokder schoss drei Tore beim Freundschaftsspiel gegen den SSV Merten.
zoom
Jürgen Beckmann von der Bayer AG und Simon Rolfes vom Bayer 04 (v.l.) überreichten Theo Riegel vom SSV Merten als Erinnerung ein Bayer 04-Trikot mit den Unterschriften aller Spieler.

Mit dem Fußball-Wettbewerb wollte Bayer in seinem Jubiläumsjahr auf seine Rolle als einer der größten Sportförderer Deutschlands hinweisen und diesen Teil seines gesellschaftlichen Engagements betonen. „Wir sind mit dem Wettbewerb und der großen Resonanz, die er unter Amateurvereinen gefunden hat, sehr zufrieden“, bilanzierte Bayer-Sportkoordinator Jürgen Beckmann diese Aktion zum Unternehmensjubiläum. „Es hat uns angenehm überrascht zu sehen, wie viele kleine Vereine sich nicht nur leidenschaftlich dem Fußball verschrieben haben, sondern über ihren Sport auch auf vielfältige Weise gesellschaftliche Verantwortung vor Ort übernehmen.“

Insgesamt siebzehn herausragende Amateur-Klubs wurden von der prominent besetzten Wettbewerbs-Jury ausgewählt und mit verschiedenen Preisen rund um den Fußballsport prämiert. „Es war keine leichte Aufgabe, aus über 300 meist gut begründeten Bewerbungen die siebzehn Gewinner zu ermitteln“, fasste Bayer 04-Sportdirektor Rudi Völler die Beratungen der vierköpfigen Jury zusammen, der neben ihm auch Bundesliga-Teamchef Sami Hyypiä, Mannschaftskapitän Simon Rolfes und Michael Schade aus der Geschäftsführung der Bayer 04 Fußball GmbH  angehörten. „Der SSV Merten hat uns schließlich mit einem stimmigen Gesamtpaket aus fußballerischen Erfolgen, sportlicher Fairness, einer intensiven Jugendarbeit und großem sozialem Engagement vor Ort überzeugt“, begründete Völler die Jury-Entscheidung.

Auch die weiteren Preisträger beeindruckten die Jury dadurch, dass es ihnen in ihren Heimatorten auf unterschiedliche Weise gelungen ist, die Begeisterung für den Fußball mit dem Einsatz für soziale Zwecke zu verbinden. „Die Gewinner-Vereine veranschaulichen erneut die große Bedeutung des Amateursports für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sowie die Förderung von Kindern und Jugendlichen“, betonte Jury-Mitglied Michael Schade. Als Anerkennung für ihr Engagement gewannen die nächstplatzierten Amateur-Mannschaften jeweils eine professionelle Übungseinheit mit dem Trainerstab von Bayer 04 Leverkusen auf der heimischen Anlage, ein Spiel  gegen die U-23 von Bayer 04 Leverkusen sowie einen gemeinsamen Besuch eines Bundesligaspiels in der BayArena inklusive Bustransfer. Sechs herausragende Amateur-Mannschaften erhielten von Bayer zudem neue Trikotsätze oder anderes Trainingsequipment von Bayer 04-Ausrüster adidas im Gesamtwert von 1000 Euro.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de