Kernthemen

Energie- und Ressourceneffizienz

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen engagiert sich Bayer im Klimaschutz. Mit unserem Klimaprogramm arbeiten wir seit Jahren sowohl an einer verbesserten Ressourcen- und Energieeffizienz, als auch an Marktlösungen zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel.

Wir fokussieren unser Engagement insgesamt auf drei Bereiche:

  1. Effizientere Produktion: Emissionsminderung in der eigenen Produktion (u.a. Einführung von Energiemanagementsystemen nach ISO 50001) sowie Entwicklung, Pilotierung und Vermarktung neuer klimafreundlicherer Technologien
  2. Marktlösungen: Emissionsminderung durch Anwendung unserer Produkte (u.a. höhere Erträge durch modernen Pflanzenschutz, neue Anbaumethoden und Saatgut mit stresstoleranten Eigenschaften).
  3. Unterstützende Maßnahmen: Emissionsminderung in weiteren Bereichen des Unternehmens (z.B. Green IT; Fahrzeugflotte: „EcoFleet“-Initiative; Vermeidung von Transporten durch Optimierung der Logistik)

Seit 2005 hat Bayer durch Einführung des Klimaprogramms seine spezifischen Emissionen bis Ende 2013 bereits um rund 18 Prozent gesenkt. Die ambitionierten, mittelfristigen Ziele wurden somit erreicht. Durch die Implementierung von Energiemanagementsystemen und Investitionen in Energieeffizienzmaßnahmen konnte auch die Konzern-Energieeffizienz in diesem Zeitraum planmäßig um rund 18 Prozent verbessert werden.


Dazu haben wir uns in unserem aktuellen Zielpaket ambitionierte Ziele gesetzt: von 2012 bis 2020 will Bayer seine spezifischen Treibhausgasemissionen um 20 Prozent senken und die Energieeffizienz um 10 Prozent verbessern.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de