My Bayer Story

Bewerbungsgespräch mit Schwierigkeiten

„Willkommen bei Bayer!“ – dieser Satz hat für Ulku Karataban das Leben verändert. In ihrer My Bayer Story erzählt sie, wie sie ihr erstes Bewerbungsgespräch meisterte, obwohl sie kaum Englisch verstand. Ihre Geschichte ist eine von mehr als 1.200 Erzählungen, die Beschäftigte für die Aktion anlässlich des 150. Geburtstages von Bayer geschrieben haben. Im Jubiläumsjahr veröffentlichen wir jede Woche einen dieser Beiträge.

Bei ihrem ersten Bewerbungsgespräch bei Bayer konnte Ulku Karataban kein Wort Englisch – ein Hindernis, das sie zu überwinden wusste.Zoom image
Bei ihrem ersten Bewerbungsgespräch bei Bayer konnte Ulku Karataban kein Wort Englisch – ein Hindernis, das sie zu überwinden wusste.

„Vor 20 Jahren war ich verzweifelt auf der Suche nach Arbeit. Zu der Zeit ging die Türkei durch die Golfkrise und die Arbeitslosenrate stieg Tag für Tag. Die jungen Leute litten als erste darunter.

Ich hatte gerade die Uni abgeschlossen, war ohne jegliche Berufserfahrung und kaum des Englischen mächtig. Nach einigen ergebnislosen Bewerbungen wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch bei Bayer eingeladen.

Mein möglicherweise zukünftiger Chef stellte mir auf Englisch mehrere Fragen. Ich hatte keine Ahnung, wovon er sprach. Nach fünf Minuten rief er seine Assistentin: „Sie versteht ja nicht ein einziges Wort!“ Die Assistentin übersetzte für mich. Nach 15 Minuten bedankte er sich und sagte: „Es tut mir leid. Sie haben keine Berufserfahrung, keine Computerkenntnisse und können kein Englisch – mit Ihnen können wir nicht arbeiten.“

Auf einmal wurde ich sehr wütend. Ich wandte mich an die Assistentin und sagte: „Sagen Sie ihm bitte, dass ich schon verschiedene Vorstellungsgespräche hatte und die Antwort immer dieselbe war: Sie haben keine Berufserfahrung. Wie soll ich Berufserfahrung sammeln, wenn mir niemand die Chance dazu gibt. Ich glaube an mich selbst, ich lerne schnell und bin bereit, hart zu arbeiten ...“. Er sah mich verwundert an und wir sprachen noch eine Stunde miteinander, diskutierten über das Bildungssystem und die sozialen Strukturen in der Türkei. Zum Schluss lächelte er.

Am Tag nach dem Gespräch gab er mir meine Chance: Wenn ich in drei Monaten Englisch sprechen und einen Computer bedienen könnte, würde er mich einstellen. Am Ende der drei Monate sah er sich die Ergebnisse meiner Prüfungen an und sagte „Willkommen bei Bayer!“ Das war der beste Satz, den ich in meinem Leben je gehört habe. Ich begann als Marktforscherin. Heute leite ich die Abteilung für Controlling und Business Support bei Bayer CropScience in der Türkei und bin Mitglied der Geschäftsführung.

Ich leiste weiterhin meinen Beitrag dazu, Bayer noch stärker am Markt zu positionieren. Ich bin sehr glücklich darüber und stolz darauf, bei Bayer zu arbeiten :-)“

Ulku Karataban
Bayer CropScience, Türkei


Alle bisher veröffentlichten „My Bayer Stories“ finden Sie hier.

Letzte Änderung: 4. Januar 2016 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de