Mitarbeiter bei Bayer

Exzellente Perspektiven bei einem Global Player

Der Bayer-Konzern beschäftigte am 31.12.2013 weltweit 113.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Deutschland hatte das Unternehmen 35.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Personalaufwand erhöhte sich im Jahr 2013 von rund 9,2 Milliarden Euro auf über 9,4 Milliarden Euro.

Arbeiten bei Bayer: Für mich bedeutet das ...

Bayer hat den Anspruch, weltweit die besten und fähigsten Talente anzusprechen und sie durch attraktive Entwicklungsmöglichkeiten, ein modernes Arbeitsumfeld sowie eine wettbewerbsfähige Vergütung langfristig an das Unternehmen zu binden. So wurde die Zahl der Auszubildenden im Jahr 2013 auf 2.364 erhöht. Aktuelle Stellenangebote finden Sie auf unserer Ausbildungsseite. Alle Stellenangebote finden Sie im globalen Karriere-Portal.

Talent-Management

Wir sind davon überzeugt, dass eine systematische Personalentwicklung von entscheidender Bedeutung
für den künftigen Erfolg unseres Unternehmens ist. Das konzernweite Talent Management, also die Maßnahmen und Instrumente zur beruflichen und persönlichen Entwicklung unserer Beschäftigten, ist deshalb ein Schwerpunkt unserer Personalpolitik. Dabei sind wir von der Überzeugung geleitet, dass jeder
Beschäftigte persönliche Stärken und Talente besitzt, die anerkannt und gefördert werden sollten.
In einer weltweit zugänglichen Stellenbörse werden offene Stellen vom Tarifbereich bis hin zu höheren Führungspositionen konzernweit ausgeschrieben. Im Jahr 2013 haben wir darin in 61 Ländern insgesamt
mehr als 9.900 vakante Stellen veröffentlicht.

Förderung von Wissen und Führungskompetenz

Ein zentrales Prinzip sowohl unserer Personalentwicklung als auch unseres Demografie-Managements
ist es, das „lebenslange Lernen“ unserer Beschäftigten zu fördern. Wir wollen sämtlichen Mitarbeitern
in allen Phasen ihres Berufslebens ermöglichen, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten fortlaufend zu erneuern
und zu erweitern.
Mit der eingeleiteten Vereinheitlichung unseres Fortbildungsangebots durch die „Bayer Academy” wird
auch unser Trainings-Reporting weiter verbessert. Aktuell erfassen wir über unser globales Trainings-
Reporting die wesentlichen Fortbildungsaktivitäten in den zwölf größten Ländern. Im vergangenen Jahr
nahmen die Beschäftigten dort je nach Bedarf zwischen 8 und 42 Stunden an Weiterbildungsmaßnahmen
teil. Im Durchschnitt der zwölf Länder waren dies 17,8 Stunden. Frauen bildeten sich im Schnitt
23,3 Stunden fort und Männer 18,5 Stunden. In diesen geschlechtsspezifischen Durchschnittswerten
sind die Vereinigten Staaten und Japan nicht enthalten, da dort aufgrund gesetzlicher Regelungen keine
Geschlechtsunterscheidung vorgenommen wird.

Vielfalt und Internationalität

Eine vielfältige Mitarbeiterstruktur (Diversity) ist wesentlich für die künftige Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens. Dies gilt insbesondere für unser konzernweites Management. Denn durch Diversity gewinnen wir ein besseres Verständnis von sich verändernden Märkten und Konsumentengruppen, haben Zugang zu einem größeren Talent-Pool und profitieren von der steigenden Problemlösungs- und Innovationskraft, die mit einer hohen kulturellen Vielfalt innerhalb des Unternehmens nachweislich verbunden ist.

Dieses Ziel verfolgen wir insbesondere auch in den Wachstumsländern Asiens und Lateinamerikas, wo wir den Anteil einheimischer Führungskräfte mittelfristig deutlich erhöhen wollen. Von den Angehörigen unseres Konzernführungskreises, in dem aktuell 31 unterschiedliche Nationalitäten vertreten sind, stammen rund 67 Prozent aus dem Land, in dem sie tätig sind. Insgesamt sind im Bayer-Konzern Menschen aus 144 verschiedenen Nationen tätig.

Bayer Senior Experts Network – eine Initiative zum Wissenserhalt

Für Bayer haben die Pensionierungen langjähriger Mitarbeiter Auswirkungen: Die Erfahrung, Übersicht und Expertise der Mitarbeiter stehen dem Unternehmen von einem Tag auf den anderen nicht mehr zur Verfügung. Ein Wissensverlust, der sich in den nächsten Jahren durch den demografischen Wandel noch verstärken wird. Um diesem entgegenzuwirken, hat Bayer Ende 2010 die Initiative Bayer Senior Experts Network (BaySEN) gestartet. Mit BaySEN will der Konzern das Wissen und die Erfahrung von pensionierten Mitarbeitern auch zukünftig in die Unternehmensabläufe einbeziehen, um so nachhaltig zum Unternehmenserfolg beizutragen.

Vergütung und Mitarbeiterbeteiligung

Ein wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik ist die leistungsgerechte Vergütung unserer Beschäftigten
und ihre Beteiligung am Unternehmenserfolg. Auf der Grundlage regelmäßiger Wettbewerbsanalysen
und einer weltweit einheitlichen Systematik bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein
leistungs- und verantwortungsbezogenes Grundgehalt, das durch erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile
sowie umfangreiche Nebenleistungen ergänzt wird. Dabei legen wir großen Wert darauf, geschlechtsspezifische Ungleichbehandlungen zu vermeiden, weltweit fair zu vergüten und unsere Mitarbeiter transparent über die Zusammensetzung ihrer Gesamtvergütung zu informieren.

Ihr Einstieg bei uns

Karriere bei Bayer

Wir haben uns vorgenommen, weltweit leistungsstarke Mitarbeiter/innen zu gewinnen, die selbstständig und verantwortungsvoll die tägliche Arbeit meistern. Antworten auf die Frage, welcher Einstieg bei uns für Sie der richtige ist, finden Sie auf unseren Internetseiten im Bereich „Karriere“. Dort finden Sie auch unsere Job-Suche.

Letzte Änderung: 28. August 2014 Copyright © Bayer AG
http://www.bayer.de